Alle Ergebnisse
PROFIS
29.01.2012

2:1-Sieg im Test gegen Ingolstadt

1899 Hoffenheim hat das Testspiel gegen den FC Ingolstadt mit 2:1 gewonnen. Eine Mischung aus Profis und Nachwuchsspielern überzeugte gegen den 15. der 2. Bundesliga und verpasste nur aufgrund mangelnder Chancenverwertung einen höheren Sieg.

Cheftrainer beim heutigen Spiel war K.P. Nemet, Stani und Truller schauten sich die Partie vom Zuschauerrang aus an. Von dort sahen sie eine das Spiel bestimmende Hoffenheimer Truppe, die in der 30. Minute durch Tobias Strobl in Führung ging. Nach einem Pass von Philipp Klingmann fand sich Strobl völlig frei und mit dem Ball am Fuß im Strafraum wieder, zielte und knallte das Ding unhaltbar unter die Latte. Kuriose Randnotiz der ersten Halbzeit: Weil sich die beiden dunkelfarbenen Trikots der Mannschaft nach Meinung der Schiedsrichter nicht ausreichend unterschieden, mussten sich die Hoffenheimer Spieler gelbe Leibchen überziehen. Das hinderte sie aber nicht daran, Spiel und Gegner zu kontrollieren.

Zu zweiten Halbzeit wechselten beide Trainer aus. Daniel Haas hatte Feierabend, für ihn kam Koen Casteels. Auch Gäste-Coach Thomas Oral nahm den ersten Spielerwechsel vor. Manuel Schäffler verließ die Partie und wurde durch Karl-Heinz Lappe ersetzt. Hoffenheim blieb am Drücker und erarbeitete sich durch den quirligen Jospeh-Claude Gyau weitere Chancen, die jedoch ungenutzt blieben.

Das fröhliche Wechseln ging auf beiden Seiten weiter: Niklas Süle kam für Marvin Compper, der ein ordentliches Comeback nach der Verletzungspause feierte (60.). Zur selben Zeit ersetzte auf der anderen Seite Marc Hornschuh Florian Heller.

Zwei Minuten später ging auch Peniel Mlapa. Für ihn kam Kai Herdling. Bis auf Keeper Koen Casteels war aus der Profiabteilung nur noch Knowledge Musona auf dem Platz.

Der war an der nächsten großen Chance für die Gastgeber maßgeblich beteiligt. Musona dribbelte in den Strafraum und wurde dort vom Gegner regelwidrig am Schuss gehindert. Die Folge: Elfmeter für Hoffenheim und Gelb für Ramazcan Özcan. Herdling legte sich den Ball zurecht. Der Kapitän der Hoffenheimer U23 zielte aufs linke Eck, doch der Ex-Hoffenheimer Özcan reagierte gut und faustete den Ball weg. Direkt nach dem Elfmeter war auch Musona Schluss und Kenan Karaman kam ins Spiel (75.).

Oral brachte in der 78. Minute drei weitere neue Spieler für die Gäste aus Bayern. Leonhard Haas, Collin Quaner und Ahmed Akaichi durften für die letzten zwölf Minuten ran, es gingen Jose Alex Ikeng, Andreas Buchner und Adam Nemec. Hoffe blieb die dominante Mannschaft und legte in der 80. Minute nach. Nicolai Groß setzte sich auf der Außenbahn durch und spielte den Ball zu Karaman. Der A-Jugenspieler blieb cool und verwandelte zum 2:0.

In der 87. Minute musste Özcan ausgewechselt werden. Nach einem Zusammenprall mit gleich zwei Hoffenheimer Spielern kurz zuvor konnte er zunächst noch weiterspielen, brach dann aber doch ab. Unter anerkennendem Applaus der anwesenden Zuschauer verließ Özcan, genannt "Rambo", nach einer guten Partie den Platz. Für ihn kam Sascha Kirschstein.

Die Ingolstädter erzielten mit dem Schlusspfiff den Anschlusstreffer. Akaichi nutzte einen Ballverlust der Kraichgauer Abwehrreihe aus und erzielte das 2:1.

Dabei blieb es auch. 1899 kann mit der heutigen Leistung zufrieden sein. Richtig ernst wird es am kommenden Wochenende, wenn Hoffenheim in der Bundesliga gegen den FC Augsburg auf Punktejagd geht (Sa., 04.02., 15:30 Uhr).

Das Spiel im Telegramm:

Aufstellungen:

HOF: Daniel Haas (TW), Patrick Schorr, Marvin Compper (C), Knowledge Musona, Peniel Mlapa, Dominik Kaiser, Philipp Klingmann, Tobias Strobl, Joseph-Claude Gyau, Kevin Conrad, Nicolai Groß - Ersatzbank: Koen Casteels, Robin Szarka, Jeremy Toljan, Kai Herdling, Niklas Süle, Kenan Karaman

ING: Ramazcan Özcan (TW), Andreas Schäfer, Stefan Leitl (C), Jose-Alex Ikeng, Adam Nemec, Andreas Buchner, Manuel Schäffler, Florian Heller, Marino Biliskov, Marvin Matip, Andreas Görlitz - Ersatzbank: Sascha Kirschstein, Christoph Knasmüllner, Leonhard Haas, Collin Quaner, Tobias Fink, Moise Bambara, Ahmed Akaichi, Marc Hornschuh, Ralf Keidel, Karl-Heinz Lappe

Wechsel:

45.Casteels für Haas

Lappe für Schäffler

60.Süle für Compper

Hornschuh für Heller

62.Herdling für Mlapa

68.Szarka für Schorr

Toljan für Klingmann

75.Karaman für Musona

78.Haas für Ikeng

Quaner für Nemec

Akaichi für Buchner

Tore:

29. 1:0 Strobl

80. 2:0 Karaman

90. 2:1 Akaichi

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben