Alle Ergebnisse
ALLGEMEIN
27.12.2011

Weihnachtsmarkt in Zuzenhausen: Über 120 Kinder freuen sich über Geschenke

Premiere in Zuzenhausen! Erstmals luden die Gemeinde Zuzenhausen, die örtlichen Vereine und die TSG 1899 Hoffenheim zu einem gemeinsamen Adventsmarkt auf dem Gelände des Schlosses Seehälde direkt am Trainingszentrum der Profis ein. Drei Tage lang stimmten sich die Bewohner der Gegend und die Fans von 1899 Hoffenheim dort unter dem Motto „Weihnachtsperspektiven“ auf die besinnliche Zeit ein.

Das Wetter spielte mit und so konnten sich die Betreiber der 18 Stände über zahlreiche Besucher an allen drei Tagen freuen. Bürgermeister Dieter Steinbrenner lobte die gute Zusammenarbeit mit der TSG und sagte: „Wir sind am richtigen Platz angekommen.“ Ob Schmalzbrote, Steaks, Weihnachtsgebäck oder Grillwürste – kulinarisch blieben dank der Vereine der Umgebung keine Wünsche offen. Kulturelles Angebot fanden die Besucher im Erdgeschoss des Schlosses, in dem eine Kunstausstellung dargeboten wurde.

Der Kindergarten „Kinderreich“ und die Häuselgrundschule eröffneten den Adventsmarkt am Freitagabend stimmungsvoll mit einer musikalischen Einlage, die von einem weihnachtlichen Theaterstück der Eltern abgerundet wurde. Der Samstag stand im Zeichen der ursprünglichen Bedeutung von Weihnachten. Die evangelische Kirche lud zu einem ökumenischen Gottesdienst ein.

Höhepunkt der Veranstaltung aus Sicht der Hoffenheim-Fans war der Sonntag. Mit dem Sieg beim 1. FC Nürnberg im Rücken traf die gesamte Profi-Mannschaft von 1899 Hoffenheim auf dem Adventsmarkt ein und übernahm für eine Stunde die Dienste in den Hütten. Eingeladen waren die Mitglieder aller 1899-Fanclubs, von denen über 700 den Weg nach Zuzenhausen fanden. Die Profis machten auch als Verkäufer eine gute Figur. Bei ausgelassener Stimmung brutzelten Tom Starke und Daniel Haas Bratwürste, halfen Roberto Firmino und Sven Schipplock am Teestand aus und Sejad Salihovic und Vedad Ibisevic reichten belegte Brötchen.

Andreas Beck, Kapitän der Profimannschaft, freute sich über den großen Andrang der Fans und sagte über die gelungene Veranstaltung: „Es hat uns richtig Spaß gemacht und war eine gute Gelegenheit, unseren eingefleischten Fans aus der Kurve etwas zurückzugeben. Außerdem ist viel Geld für den guten Zweck zusammengekommen, also hat sich die Sache gleich doppelt gelohnt!“

Der „gute Zweck“ wurde von allen Beteiligten frühzeitig festgelegt: Bedürftige Kinder der Region sollten von den Erlösen in Form von Weihnachtsgeschenken profitieren.

Am Ende legten Vereine, Profis und 1899 Hoffenheim zusammen, um Weihnachten 2011 für mehr als 120 Kinder aus sozial schwachen Familien in der Region mit einem Geschenk schöner zu machen. Den Einkauf und das Verpacken übernahmen die Frauen und Freundinnen der Profis, für die Verteilung an die Gemeinden war wiederum die TSG zuständig. Sowohl Gemeinde als auch Vereine zeigten sich mit der Bilanz des Weihnachtsmarktes zufrieden. Getreu dem Motto der Veranstaltung stellten beide die Perspektive in Aussicht, auch nächstes Jahr wieder gemeinsam die Weihnachtszeit einzuleiten.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben