Alle Ergebnisse
U23
21.05.2011

U23 kehrt mit Remis aus Fürth zurück

Durch ein 1:1 (1:0) bei der SpVgg Greuther Fürth II verpasste es die U23, im Schlussspurt der Regionalliga Süd an den Franken vorbeizuziehen. Die Hoffenheimer verbleiben auf dem fünften Rang, während die „Kleeblätter“ am vorletzten Spieltag Platz vier verteidigten.

Es ging gut los. Schon nach sechs Minuten beförderte Kai Herdling einen Freistoß aus halblinker Position zur Hoffenheimer Führung ins Netz. Überhaupt war das Team von Trainer Otmar Rösch im ersten Durchgang feldüberlegen, ließ aber im Abschluss die nötige Konsequenz vermissen. Andreas Ludwig traf aus spitzem Winkel nur das Außennetz (18.), Fürths Matthias Katerna setzte einen Kopfball knapp über den Querbalken (28.).

Fürths Trainer Frank Kramer, der in der kommenden Saison die Hoffenheimer U23 übernehmen wird, wollte sich von den 220 Zuschauern im Ronhof nicht mit einer Niederlage verabschieden, und so drängte seine Elf auf den Ausgleich. Zunächst musste sie jedoch eine Schrecksekunde überstehen, als Philipp Klingmann einen langen Ball Herdlings direkt nahm, aber über das Tor schoss (49.). Dann das 1:1. Ein Freistoß von der linken Seite flog durch den Hoffenheimer Strafraum an Freund und Feind vorbei, Jim-Patrick Müller lauerte am langen Pfosten und köpfte die Kugel ins kurze Eck (50.). Kurz darauf hätte der erst kurzfristig in die Startelf gerückte Ilir Azemi sogar auf 2:1 erhöhen können, verfehlte aber aus 14 Metern das von Daniel Lück gehütete Tor (54.). Die Rösch-Elf antwortete mit einer Doppelchance, doch erst köpfte Adam Jabiri eine Klingmann-Flanke über das Tor (58.), 60 Sekunden später scheiterte Christoph Hemlein nach Jabiris Zuspiel aus zwölf Metern an Fürths Keeper Christian Krüger. Die letzte nennenswerte Möglichkeit der Partie hatten schließlich die Platzherren, doch Müllers Distanzschuss flog über das Tor.

Unterm Strich trennten sich die beiden Teams, die lange im Aufstiegskampf ein Wörtchen mitgesprochen hatten, mit einem gerechten Unentschieden, das trotz der größeren Anzahl an Torchancen auf Hoffenheimer Seite in Ordnung ging.

SpVgg Greuther Fürth - 1899 Hoffenheim 1:1 (0:1)
Fürth:
Krüger - Philp (44. Böhnlein), Bauer, Maas - Stolz, Mayr, Roth, Welzmüller - Katerna (44. Langen), Müller, Azemi (80. Zitzmann).
Hoffenheim: Lück - Klingmann, Kamavuaka, Ruck, Kienast - Schäfer, Gyau, Ludwig (80. Recktenwald) - Herdling, Hemlein (88. Mbarga), Jabiri (80. Ammann).
Tore: 0:1 Herdling (6.), 1:1 Müller (50.). Zuschauer: 220. Schiedsrichter: Felix-Benjamin Schwermer (Magdeburg). Karten: Bauer, Müller / Ludwig.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben