Alle Ergebnisse
U23
26.08.2011

U23 erobert Grünwalder Straße / Nicolai Groß trifft drei Mal

Mit einem überzeugenden 7:0 (3:0)-Auswärtssieg beim TSV 1860 München II hat sich die U23 in der Regionalliga Süd eindrucksvoll zurückgemeldet und ihrem Co-Trainer Otmar Rösch ein schönes Geburtstagsgeschenk zum 50. beschert. Nicolai Groß erzielte drei Tore für das Team von Trainer Frank Kramer.

Schon nach einer Viertelstunde war die Partie vor 660 Zuschauern im Stadion an der Grünwalder Straße entschieden. Florian Ruck (2.) per Kopfball nach einer Ecke Kai Herdlings und Nicolai Groß, der bereits in der ersten Minute die Latte getroffen hatte und in der dritten auf Zuspiel Philipp Klingmanns auf 2:0 erhöhte, stellten die Weichen früh auf Sieg, ehe ausgerechnet der Ex-Löwe Tobias Strobl nach eigener Balleroberung 25 Meter vor dem 60er Tor und anschließendem Solo das 3:0 markierte. Die Platzherren wehrten sich zaghaft, wurden aber nur einmal gefährlich, als Daniel Jais einen Querpass im Fünfmeterraum nur knapp verpasste (23.). Herdling setzte einen Freistoß an den Außenpfosten (39.) und musste noch eine Weile auf seinen ersten Saisontreffer warten.

Nach dem Wechsel legten die Kramer-Schützlinge wieder einen Blitzstart hin. Klingmann dribbelte in den Strafraum und zog aus 14 Metern trocken zum 4:0 (51.) ab, und als Groß nur drei Minuten später aus spitzem Winkel zum 5:0 ins lange Eck schob (54.), wurde die Gangart der Löwen ruppiger. Zunächst flog Marius Willsch nach grobem Foulspiel gegen Marco Schäfer mit Glattrot vom Platz (55.), vier Minuten später brannten dem ehemaligen Juniorennationalspieler Markus Ziereis die Sicherungen durch, als er Herdling ummähte und ebenfalls zurecht direkt Rot sah. Groß zeigte sich von dem Kartenfestival unbeeindruckt und erzielte nach etwas über einer Stunde seinen dritten Treffer (63.) – 6:0. In der 73. Minute hatte Philipp Steinhart die beste Möglichkeit für die Münchner, hörte aber seinen Freistoß an den Querbalken klatschen. Auch Herdlings Freistoß strich knapp am Dreieck vorbei (83.), doch dann war es endlich soweit: Der Hoffe-Kapitän trug sich nach Vorarbeit des eingewechselten Franck Mbarga per Rechtsschuss in die Torschützenliste ein.

Nach dem ersten Auswärtssieg der Saison haben die Hoffenheimer nun eine Woche Zeit, sich aufs nächste Auswärtsspiel vorzubereiten. Am kommenden Freitag geht es erneut nach Bayern, diesmal zum FC Memmingen.

TSV 1860 München II – 1899 Hoffenheim II 0:7 (0:3)

München: Eicher – Wolf, Taffertshofer, Dinkelbach, Knuth, Willsch, Jais (46. Beqiri), Vollmann (60. Wannenwetsch), Geipl (46. Imbongo), Ziereis, Steinhart.

Hoffenheim: Lück – Klingmann, Conrad, Neupert (72. Mbarga), Groß (65. Recktenwald), Herdling, Nyenty, Strobl, Ruck, Szarka, Schäfer (65. Heister).

Tore: 0:1 Ruck (2.), 0:2 Groß (3.), 0:3 Strobl (14.), 0:4 Klingmann (51.), 0:5 Groß (54.), 0:6 Groß (63.), 0:7 Herdling (85.). Zuschauer: 660. Schiedsrichter: Rafael Foltyn (Mainz-Kastel). Karten: Gelb für Eicher / Ruck, Recktenwald; Rot für Willsch (55.) und Ziereis (59.).

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben