Alle Ergebnisse
AKADEMIE
20.04.2011

U19 verliert bei den „Roten Teufeln“

Mit einer 1:3 (1:1)-Niederlage kehrte die U19 von ihrem Nachholspiel beim 1.FC Kaiserslautern zurück. Maurice Hirsch erzielte die zwischenzeitliche Hoffenheimer Führung, doch der Tabellenzweite aus der Pfalz zeigte im zweiten Abschnitt den größeren Siegeswillen.

Die Partie begann für die Elf von Trainer Guido Streichsbier, die defensiv diszipliniert stand, sehr gut. Sie erarbeitete sich einige gute Chancen und Maurice Hirsch wäre um ein Haar ein spektakulärer Treffer à  la Dejan Stanković gegen Schalke 04 gelungen, doch sein Versuch landete knapp über dem Tor. Nach einer schönen Aktion über Philipp Frisch und dem agilen Antonio Čolak landete die Kugel schließlich bei Jonas Hofmann, der im Strafraum gelegt wurde. Nun kam Kirsch, der den Strafstoß verwandelte, doch noch zu seinem Treffer (35.). Unmittelbar darauf hätte Hofmann sogar auf 2:0 erhöhen können, doch sein Schuss wurde in letzter Sekunde abgeblockt. Der FCK hatte seinerseits jedoch auch einige Möglichkeiten und eine führte kurz vor der Pause zum Ausgleich, als die Hoffenheimer Abwehr nach einem Lattentreffer schlief und Sebastian Lindner ungehindert zum 1:1 einschieben ließ (43.).

Zunächst ließen sich die Streichsbier-Schützlinge durch den Gegentreffer nicht aus der Ruhe bringen und fuhren gefährliche Konter über Ömer Yıldırım, Hirsch und Hofmann, die allerdings nicht von Erfolg gekrönt waren. „Fußballerisch waren wir mindestens ebenbürtig", analysierte Streichsbier, „doch spätestens nach dem 2:1 war den Lauterern der unbedingte Siegeswille mehr anzumerken." Nach einer verlängerten Eckball-Hereingabe übersprang Willi Orban seine Gegenspieler und nickte zur Führung ein (55.). Die „Roten Teufel", die mit diesem Sieg auf den zweiten Platz vorrückten und bei einem Spiel sowie zwei Zählern Rückstand auf 1860 München sogar Rang eins im Visier haben, legten nun das größere Selbstvertrauen an den Tag, ein Flatterball von Philipp Klement überwand 1899-Keeper Fabian Veit zum 3:1 (77.). Zwar lag beim Stand von 2:1 ein ums andere Mal der Ausgleich in der Luft, andererseits machten die Hoffenheimer nun auf und gewährten den Platzherren immer mehr Räume. „Wir hatten unsere Chancen, haben aber nach dem Rückstand ein stückweit resigniert", so Streichsbier.

1.FC Kaiserslautern - 1899 Hoffenheim 3:1 (1:1)
Kaiserslautern:
Keilmann - Rizzuto, Heintz, Rattke (79. Alan), Orban, Klement (86. Kopf), Lindner, Pfrengle (83. Zimmer), Schwehm (68. Dorow), Derstroff, Simon.
Hoffenheim: Veit - Frisch, Ehmann, Ruck, Kiermeier, Doro (69. Scharfenberger), Hirsch, Tedesco (79. Linn), Hofmann (79. Renken), Yıldırım (81. Chabbi), Čolak.
Tore: 0:1 Hirsch (35., Strafstoß), 1:1 Lindner (43.), 2:1 Orban (55.), 3:1 Klement (77.). Zuschauer: 300. Schiedsrichter: Patrick Kalbhenn (Büdingen). Karten: Gelb für Heintz.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben