Alle Ergebnisse
AKADEMIE
13.02.2011

U19 startet mit Sieg ins neue Jahr

Jonas Hofmann hat mit seinen beiden Toren die U19 zum 2:0 (1:0)-Auswärtssieg bei SV Wehen Wiesbaden geschossen. „Es war wichtig, gleich mit drei Punkten ins neue Jahr zu starten“, freute sich Trainer Guido Streichsbier.

Auf dem sehr unebenen Untergrund am Wehener Halberg übernahmen die Hoffenheimer schnell die Kontrolle. Ohne zahlreiche Verletzte - wie z.B. Sebastian Doro, Marco Metzger, Timo Helfrich, Christian Lensch oder den kurzfristig erkrankten Florian Ruck -, dafür aber mit Jannik Vestergaard aus dem U23-Kader und dem wieder genesenen Maurice Hirsch stand die Streichsbier-Elf hinten gut und kombinierte gefällig. „Wir haben jetzt nicht total dominiert, waren aber von der Spielstruktur her die bessere Mannschaft", urteilte der Coach, der jeweils gute Chancen von Antonio Čolak und Jannik Vestergaard, der mit einem Kopfball nur die Latte traf, sah. Kurz vor der Pause sorgte Jonas Hofmann mit einem Freistoß aus knapp 20 Metern für die verdiente Pausenführung.

Nach dem Wechsel boten sich den Hoffenheimern mehr Räume, die sie zum Teil auch gut nutzten, aber der letzte Pass wollte nicht ankommen. Die Platzherren operierten hauptsächlich mit langen Bällen und weiten Einwürfen und so kam es zur ein oder anderen brenzligen Situation vor dem Tor von Mark-Patrick Redl, der seinen Kasten jedoch sauber hielt. Mit dem Schlusspfiff sorgte erneut Hofmann für die Entscheidung, als er ein Zuspiel Seifeddin Chabbis - der sich schön über die rechte durchgesetzte hatte - aus neun Metern eiskalt zum 0:2 einschob. U17-Spieler Marius Diebold, in der 70. Minute für Hirsch eingewechselt, und Winter-Neuzugang Charles Renken feierten ein ordentliches Debüt in der Hoffenheimer U19. „Wir waren die bessere Mannschaft und haben verdient gewonnen", resümierte Streichsbier, der sein Team nun auf das DFB-Pokal-Viertelfinale am kommenden Sonntag (11 Uhr, Dietmar-Hopp-Stadion) gegen den VfL Wolfsburg vorbereiten muss.

SV Wehen Wiesbaden - 1899 Hoffenheim 0:2 (0:1)
Wehen:
Hendl - Sari, Rademacher (87. Lahyani), Böcher, Gros, Schmitz, Bellin, Hornung (65. Steul), Meuth, Schattner, Lötschert (65. Tokay).
Hoffenheim: Redl - Yıldırım, Ehmann, Frisch, Kiermeier, Vestergaard, Hofmann, Hirsch (70. Diebold), Renken, Chabbi, Čolak (74. Recktenwald).
Tore: 0:1 Hofmann (44.), 0:2 Hofmann (90.). Zuschauer: 200. Schiedsrichter: Nils Neuhaus (Bornheim). Karten: Gelb für Sari.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben