Alle Ergebnisse
AKADEMIE
12.08.2011

U19 schlägt Inter Mailand 3:0 / Am Sonntag Saisonstart gegen Haching

Die Generalprobe ist eindrucksvoll gelungen: Wenige Tage vor dem Bundesligastart am Sonntag, 11 Uhr, gegen Aufsteiger SpVgg Unterhaching bezwang die U19 in einem Testspiel im Dietmar-Hopp-Stadion vor 1.000 Zuschauern die „Primavera“ von Inter Mailand mit 3:0 (2:0).

„Wir sind auf einem guten Weg und haben gegen Ende der Vorbereitung viele Fortschritte gemacht“, sagte 1899-Trainer Alfons Higl bereits vor der Partie gegen den Nerazzurri-Nachwuchs. „Die Jungs ziehen alle hervorragend mit und sind ein richtiges Team geworden.“ Da mit Ausnahme von Torhüter Maximilian Penz alle Spieler in der Vorbereitung verletzungsfrei geblieben sind, kann Higl aus dem Vollen schöpfen. Gegen Inter Mailand, das zu einem viertägigen Mini-Trainingslager in Sinsheim weilt, schickte er eine Stunde lang die geplante Startformation für Sonntag auf den Rasen, ehe er auf einen Schlag alle Feldspieler austauschte. „Es fehlt hier und da noch an der Spritzigkeit, aber im Großen und Ganzen kann man mit dieser Leistung zufrieden sein.“

Die Hoffenheimer übernahmen gegen die Norditaliener vom Anpfiff weg das Kommando. Seifedin Chabbi mit einem Distanzschuss (9.) und Felix Müller (14.) setzten erste Duftmarken, ehe Paul Ehmann mit einem Kopfball nach Freistoßflanke Müllers das 1:0 erzielte (27.). Das Higl-Team hatte klar mehr vom Spiel, Keeper Marc Redl musste im ersten Durchgang nur einmal eingreifen und klärte gegen Jakub Vojtus zur Ecke (25.). Kurz vor der Pause erhöhte Müller mit einem Distanzschuss aus 22 Metern per Billardtor – der Ball sprang vom rechten an den linken Pfosten und erst dann ins Tor – auf 2:0 (43.).

In der zweiten Halbzeit wechselte Inter-Trainer Andrea Stramaccioni nach und nach neue Spieler ein und die Aktionen der Mailänder wurden etwas gefährlicher. Doch die Platzherren verloren auch nach Higls Komplett-Tausch nicht die Übersicht und packten sogar noch einen drauf. Nico Charrier und David Etzold spielten eine Kontersituation eiskalt aus und Etzold schob im Stile eines Torjägers zum 3:0-Endstand ein (82.). „Natürlich freuen wir uns über dieses Ergebnis gegen diesen Gegner“, sagte Nachwuchszentrumsleiter Alexander Rosen. „Viel wichtiger ist aber, dass die Jungs auch am Sonntag gegen Unterhaching so zu Werke gehen und die drei Punkte einfahren.“ Anpfiff im Dietmar-Hopp-Stadion ist um 11 Uhr.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben