Alle Ergebnisse
AKADEMIE
18.09.2011

U19 scheidet im DFB-Pokal-Achtelfinale aus

Durch eine 1:2 (0:0)-Niederlage beim 1.FC Nürnberg ist die U19 aus dem DFB-Junioren-Pokal ausgeschieden. Der Anschlusstreffer durch Kenan Karaman fiel erst in der Nachspielzeit.

Die Partie war eine Kopie des 0:2 vor drei Wochen im Bundesliga-Spiel im Dietmar-Hopp-Stadion. Damals fielen die Nürnberger Treffer in der 77. und 89., am Sonntag am Valznerweiher in der 79. und 90. Minute. „Es war wieder ein Kampfspiel, in dem wir die ersten 20 Minuten bestimmt haben und einige Konterchancen hatten“, so Alfons Higl, der von einem leistungsgerechten 0:0 zur Pause sprach. Nach dem Wechsel zogen seine Schützlinge wieder etwas an, wurden aber nur einmal richtig gefährlich, als Felix Müller in die Mitte zog und aus 13 Metern über das Club-Gehäuse schoss. „Das hätte das 1:0 sein müssen“, sagte Higl. Und so fiel es nach einem Abspielfehler in der Vorwärtsbewegung auf der anderen Seite: Kapitän Besar Halimi war der Nutznießer und vollstreckte nach einem Querpass zum 1:0 (79.).

„Wir haben gut gekämpft und gefightet, aber unterm Strich steht eben die vierte Niederlage in Folge“, zeigte sich Higl enttäuscht. Für die Entscheidung sorgte Sinan Tekerci, der auch schon vor drei Wochen in der Schlussminute den zweiten Treffer erzielt hatte. Kenan Karamans Ergebniskosmetik in der Nachspielzeit kam zu spät. „Es waren gute Ansätze da, aber leider hat es nicht zum Sieg gereicht“, so Higl.

Es spielten: Redl – Yıldırım, Schorr (70. Kostić), Toljan, Ehmann, Hirsch, Etzold (46. Diebold), Thermann, Karaman, Müller, Chabbi.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben