Alle Ergebnisse
AKADEMIE
07.08.2011

U19 in Oberndorf auf Platz drei

Mit einem respektablen dritten Rang warteten die Hoffenheimer A-Junioren beim hochklassig besetzten Internationalen U19-Turnier in Oberndorf am Neckar auf.

Zum Auftakt in der Gruppe A bezwang das Team von Trainer Alfons Higl, der verletzungsbedingt mit einem kleinen Kader angereist war, das „Team Schwarzwald“ mit 1:0 (Seifedin Chabbi). Und auch im zweiten Spiel hielten sich die Hoffenheimer schadlos: Stefan Sonderegger und Kenan Karaman schossen einen 2:0-Erfolg gegen ein starkes Bayer Leverkusen heraus, mit dem der erste Turniertag endete. Am zweiten ging es mit einem 3:1 gegen das „Team USA Vardar“, eine Regionalauswahl des Mittleren Westens der Vereinigten Staaten, weiter. Chabbi, Karaman und Marcel Linn erzielten nach frühem 0:1-Rückstand die Treffer.

Als Spitzenreiter ging es ins letzte Gruppenspiel gegen die ungeschlagene Mannschaft von Manchester City. Ein Unentschieden hätte für Platz eins gereicht, doch der kleine Hoffenheimer Kader hatte müde Beine und konnte körperlich nicht mehr dagegenhalten, so dass am Ende ein ernüchterndes 0:4 stand. Da der Modus keine Halbfinalspiele vorsah, war damit die Chance aufs Finale vertan. Immerhin rehabilitierten sich die Hoffenheimer im Spiel um Platz drei mit einem 4:3-Sieg nach Elfmeterschießen gegen den FC Sevilla. Yannick Thermann verwandelte den entscheidenden Strafstoß.

„Wir haben wieder einen Schritt nach vorne gemacht“, freute sich Higl. „Mit Ausnahme der Partie gegen ManCity haben wir alle Spiele dominiert und diesmal auch Tore gemacht. Auch der Sieg gegen Sevilla war hochverdient, da haben wir gar nichts zugelassen.“ Am Sonntag, wenn Aufsteiger SpVgg Unterhaching zum Bundesliga-Auftakt im Dietmar-Hopp-Stadion aufkreuzt, wird es für die Hoffenheimer dann ernst. „Wir werden jetzt zwei Tage regenerieren und uns dann voll auf Haching konzentrieren“, so Higl.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben