Alle Ergebnisse
AKADEMIE
27.08.2011

U17 siegt in einem Kampfspiel 2:1

Mit einem 2:1-Sieg und der vorläufigen Tabellenführung kehrte die U17 aus dem Breisgau zurück. Das Team von Trainer Jens Rasiejewski kam nach einem 0:1-Rückstand schnell wieder zurück und schob sich dank der drei Zähler zumindest für eine Nacht auf Platz eins.

Die Hoffenheimer nahmen im Möslestadion früh das Heft in die Hand und hatten deutlich mehr Spielanteile. In den entscheidenden Momenten kam jedoch der letzte Pass nicht an, so dass es ohne Tore in Pause ging. Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff folgte zunächst die kalte Dusche: Nach einem langen Ball nutzte Raul Sick einen Stellungsfehler in der 1899-Hintermannschaft und vollstreckte zum 1:0 (42.). Doch die Rasiejewski-Elf bewies Moral und kam vom Anstoß weg zum Ausgleich, als GergÅ‘ Szántó Davie Selke bediente und der nur 60 Sekunden nach dem Rückstand SC-Keeper Kai Eisele keine Chance ließ.

Jetzt waren die Hoffenheimer wieder im Spiel und hatten durch Nico Rieble das 2:1 auf dem Fuß, doch der Abwehrspieler scheiterte am gegnerischen Pfosten. Joshua Mees machte es kurz darauf besser, als er eine schöne Einzelaktion mit dem Siegtreffer abschloss (57.). Die Freiburger versuchten nun, mit langen Bällen in den Strafraum das 2:2 zu erzwingen und hatten eine gute Gelegenheit, die allerdings Hendrik Hilpert vereitelte. „Es war ein verdienter Sieg“, urteilte Rasiejewski. „Allerdings war es ein Kampfspiel und ich habe noch vieles gesehen, was wir verbessern müssen. Trotzdem bin ich natürlich mit dem Ergebnis zufrieden.“ Mit sieben Zählern aus drei Partien steht die U17 vorerst auf Platz eins.

SC Freiburg – 1899 Hoffenheim 1:2 (0:0)

Freiburg: Eisele – Krebs (61. Schlegel), Gbadamassi, Schöttgen, Bahoz, Lickert, Weizel, Dees (61. Hofgärtner), Sattelberger (71. Qorraj), Paluch, Sick.

Hoffenheim: Hilpert – Löchner (74. Bangerl), Rieble (68. Luis Carlos), Koblenz, Madlmayr, Canouse, Szántó, Özkan, Müller (53. Wöppel), Selke, Mees.

Tore: 1:0 Sick (42.), 1:1 Selke (43.), 1:2 Mees (57.). Zuschauer: 300. Schiedsrichter: Steffen Grimmeißen (Löpsingen). Karten: Gelb für Dees / Löchner.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben