Alle Ergebnisse
AKADEMIE
05.09.2011

U15 gewinnt Blitzturnier / U16 verliert zum Auftakt

Die U15 hat eine Woche vor dem Saisonstart in der Regionalliga Süd noch einmal Selbstvertrauen getankt und ein Blitzturnier in Mönchengladbach gewonnen. Weniger gut lief es für die U16, die am ersten Oberliga-Spieltag beim Vorjahresmeister VfB Stuttgart trotz 1:0-Pausenführung mit 1:3 unterlag.

Mit ihrem Sieg beim Blitzturnier in Mönchengladbach feierte die U15 eine gelungene Generalprobe vor dem Saisonstart am kommenden Samstag bei den Stuttgarter Kickers. Das erste Spiel gegen Borussia Mönchengladbach entschieden die Hoffenheimer nach einem 1:2-Rückstand noch mit 3:2 für sich. Philipp Ochs hatte seine Farben in Führung gebracht, Pascal Nufer und Timo Teufel stellten schließlich den verdienten Endstand her.

Im zweiten Spiel bezwang das Team von Frank Fröhling nach Toren von Ochs und Nikolaij Neuberger den VfL Bochum souverän mit 2:0. Allerdings musste das Spiel bereits nach 56 Minuten aufgrund eines Gewitters abgebrochen werden, was die Freude über den Turniersieg jedoch nicht trüben konnte. Zwischen den Spielen hatten die Hoffenheimer Gelegenheit zu einem Besuch im Borussia-Park. Fröhling lobte zudem die gute Organisation des Turniers.

U16 startet mit einer Niederlage

Die U16 verlor ihr Oberliga-Auftaktspiel beim Vorjahresmeister VfB Stuttgart trotz einer 1:0-Pausenführung mit 1:3. Es war das erwartet schwere Spiel für die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann. Nach einer starken Anfangsphase, in der die Hoffenheimer das Spiel kontrollierten und durch Marc Barišić in der 23. Minute verdient mit 1:0 in Führung gingen, gab es einen Bruch im Spiel. Bis zur Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften, sodass keine nennenswerten Chancen mehr entstanden. In der zweiten Hälfte drehten die Stuttgarter, begünstigt durch individuelle Fehler der Hoffenheimer, innerhalb von 15 Minuten die Partie. Dem 1:1-Ausgleich durch ein Eigentor (44.) von Steffen Nkansah folgte nur kurze Zeit später die Führung durch Simon Kranitz (46.). Mert Öztürk (59.) entschied die Begegnung schließlich mit seinem Treffer zum 3:1 zugunsten der Stuttgarter.

Am Ende fiel der Sieg etwas zu hoch aus, zu viele einfache Fehler wurden jedoch bestraft. „Ich war mit der Einstellung meiner Mannschaft durchaus zufrieden, vor allem bis zum Führungstreffer waren wir klar besser. Gegen den Karlsruher SC sehe ich im spielerischen Bereich jedoch noch Steigerungspotenzial“, resümierte Nagelsmann.

Es spielten: Draband – Eiben, Nkansah, Ghandour, Luis Carlos (40. Çakici), Lorenz (63. Authenrieth), Barišić (64. Holzer), Rapp, Bruno, Stenzel, Kugel (63. Roumeliotis).

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben