Alle Ergebnisse
PROFIS
31.07.2011

Stimmen zum Spiel gegen Windeck

Hoffenheim zieht mit viel Mühe in die zweite Runde des DFB-Pokals ein. Das sagen die Beteiligten zum 3:1-Erfolg über Germania Windeck.

Holger Stanislawski: Wir haben vernünftig angefangen und einen hohen Prozentsatz an Ballbesitz gehabt, aber kein Tor erzielt. Danach wurde es immer zäher. Wir haben uns unglaublich schwer getan und sind froh, dass wir weitergekommen sind.

Hermann-Josef Werres (Trainer): Man hat heute gesehen, was man mit Leidenschaft und Herz erreichen kann. Wir haben uns toll verkauft und heute viele Sympathien erspielt.

Tom Starke: Wir haben nicht viel gezeigt und sind nie ins Spiel gekommen. Windeck hat aufopferungsvoll gekämpft. Wir sind eine Runde weiter, nur das zählt.

Andreas Beck: Wir haben uns schwer getan und die Spielweise dem Gegner angepasst. Wir wollten mehr zeigen, es ist uns heute aber nicht gelungen. Selbst als die Kräfte bei Windeck nachgelassen haben, konnten wir unser Spiel nicht aufziehen.

Marcus Voika: Es ist eine Sensation, was wir geschafft haben. Vor sechs Wochen hatten wir noch keinen Spieler unter Vertrag. Heute wird nur noch ausgelassen gefeiert.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben