Alle Ergebnisse
PROFIS
20.04.2011

Nachgefragt bei Peniel Mlapa

Am Wochenende lieferte sich Peniel Mlapa ein heißes Duell mit dem Frankfurter Maik Franz. achtzehn99.de hat bei Penni nachgefragt.

Penni, Maik Franz hat sich am Samstag nach einem Foul von dir einen Mittelfußbruch zugezogen. Nach dem Spiel hat er dir Absicht unterstellt.

Das ist Quatsch. Es war natürlich nicht meine Absicht, ihn zu verletzen. Ich denke, wir gehen beide zum Ball, ich komme zu spät und erwische ihn unglücklich. So was passiert im Fußball und hat überhaupt nichts mit den Ereignissen aus dem Hinspiel in Frankfurt zu tun. Es tut mir leid was passiert ist und ich wünsche ihm auf alle Fälle gute Besserung. Ich werde mich auch persönlich nochmal bei ihm entschuldigen.


Am Montag wurde die Verpflichtung von Holger Stanislawski für die kommende Spielzeit bekannt gegeben. Wie haben du und die Mannschaft darauf reagiert?

Ich kenne ihn nicht persönlich. Von uns Spielern beschäftigt sich jetzt aber niemand damit. Für uns zählen die restlichen vier Spiele, in denen wir so viele Punkte wie möglich holen wollen. Darauf konzentrieren wir uns. Was danach ist, sehen wir dann.


Du hast es angesprochen, vier Spiele stehen in dieser Saison noch an. Was sind deine persönlichen Ziele für die restlichen Partien?

Erstmal geht es für uns alle darum, die vier Spiele erfolgreich zu gestalten, um die Saison positiv und mit einem guten Gefühl zu beenden. Für mich persönlich hoffe ich auf möglichst viele Einsatzzeiten.


Am Samstag geht es erstmal nach Leverkusen. Mit welchen Erwartungen reist ihr zum Tabellenzweiten?

Bayer steht nicht umsonst auf Platz zwei der Bundesliga-Tabelle. Für uns wird das ein sehr schweres Auswärtsspiel, in dem wir ganz sicherlich Außenseiter sind. Das Team ist fast auf allen Positionen doppelt besetzt. Das heißt aber selbstverständlich nicht, dass wir dort nichts mitnehmen wollen, gerade weil wir bislang in der BayArena noch nichts gerissen haben.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben