Alle Ergebnisse
PROFIS
08.01.2011

La Manga Tag 6: Der geheimnisvolle Wetteinsatz

Die Zeit vergeht wie im Fluge. Nur noch zwei Tage sind die Profis von 1899 Hoffenheim im spanischen La Manga anzutreffen, der Rückrundenauftakt rückt unaufhaltsam näher. Doch bevor es wieder in die heimatlichen Gefilde geht, wartete am Samstag ein abwechslungsreiches Trainingsprogramm auf die Pezzaiuoli-Schützlinge, bei dem es beim abschließenden Spiel neben der Ehre auch um einen zusätzlichen Anreiz ging.

Alles Gute, Yannick

Bester Laune saßen die Spieler, Funktionäre und Betreuer am morgendlichen Frühstückstisch. Athletik-Trainer Yannick Obenauer betrat als Letzter den Raum, als es plötzlich lautstark aus allen Kehlen „Happy Birthday" hallte. Ein kleines Geburtstagsständchen wurde geträllert und eifrig gratuliert. Josip Simunic war voll des Lobes über den 40-Jährigen. „Wenn ich mit 40 auch noch so aussehe, kann ich mich glücklich schätzen."

Die Stimmungskurve innerhalb der Mannschaft zeigt wieder deutlich nach oben. Die Ereignisse der letzten Tage scheinen weitestgehend verarbeitet zu sein. Es wird wieder gelacht, auf und außerhalb des Platzes. „Es war wichtig für uns, dass wir hier in La Manga in den letzten Tagen nicht alles mitbekommen haben, was über uns in diversen Medien berichtet wurde", sagt Andreas Ibertsberger. „Wir konnten uns auf die Trainingseinheiten konzentrieren und haben richtig gut gearbeitet", so der Österreicher weiter.

Rauf die Stufen

Die Trainingsarbeit am Samstag begann nicht etwa auf dem grünen Rasen, vielmehr hatten die Athletik-Trainer Christof Elser und Geburtstagskind Yannick Obenauer ein Aufwärmprogramm an den Stufen der steinernen Tribüne verordnet, wo verschiedenste Sprungübungen bewältigt werden mussten. Doch nur kurze Zeit später wurden wieder die Fußballschuhe geschnürt und ein koordinativ orientiertes Schnelligkeitstraining absolviert. Vorwärts, seitwärts und rückwärts ging es durch die engen Stangentore, bis nach rund einer dreiviertel Stunde zum ersten Mal der Ball ins Spiel kam.

Wetteinsatz unbekannt

Taktische Feinheiten wurden einstudiert und im abschließenden Wettkampfspiel Elf gegen Elf umgesetzt. Um zusätzlich Brisanz in die Partie zu bringen, einigten sich beide Teams auf eine kleine Wette. Über den Inhalt wurde jedoch Stillschweigen vereinbart. „Das behalten wir für uns", war der Tenor der Mannschaft. Nun gut. Dreimal fünf Minuten ging es mit ordentlich Tempo und Einsatz zur Sache, jeder Treffer wurde frenetisch bejubelt.

Das „Team Simunic" behielt am Ende knapp die Oberhand, nachdem man mit aller Erfahrung die letzten 30 Sekunden mit einer ausgeklügelten Verzögerungstaktik den Sieg über die Zeit brachte. Zwar fühlte sich das „Team Salihovic" am Ende von einigen Schiedsrichterentscheidungen des Unparteiischengespanns um Marcel Lucassen, Christof Elser und Heinz Seyfert leicht benachteiligt, der ausgezeichneten Stimmung nach dem Schlusspfiff tat dies aber keinen Abbruch. Sejad Salihovic mochte die Niederlage nicht so recht wahrhaben und schlich sich kurzerhand aufs Siegerfoto. Beim „Eisbad" im Pool war der Ärger über die Niederlage schnell wieder abgekühlt.

Positionsspezifisches Training am Nachmittag

Am späten Nachmittag stand ein Training in Gruppen auf dem Programm, die Abwehr- und Angriffsreihen trainierten positionsspezifisch. Die Torhüter hatten dabei bei den zahlreichen Flanken und Torabschlüssen alle Hände voll zu tun, ihren Kasten sauber zu halten.

Erfreuliches gibt es von Tobias Weis, Boris Vukcevic und Manuel Gulde zu vermelden. Weis und Vukcevic, die die ersten Tage in La Manga nur sporadisch trainieren konnten, absolvierten den gesamten Trainingstag ohne Probleme. Gulde trainierte erneut individuell mit Christof Elser und Yannick Obenauer und befindet sich auf einem guten Weg, wie Elser bestätigte.

Am vorletzten Tag geht es für die Pezzaiuoli-Elf am morgigen Sonntag, 16 Uhr, in einem weiteren Testspiel gegen den holländischen Ehrendivisionär Twente Enschede. Das Spiel gibt es noch am selben Abend in einer ausführlichen Zusammenfassung auf achtzehn99 tv.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben