Alle Ergebnisse
PROFIS
06.07.2011

Hoffenheim bezieht Quartier in Feldkirchen

1899 Hoffenheim hat den Kraichgau am Mittwochnachmittag in Richtung Oberösterreich verlassen und ist am frühen Abend ohne Zwischenfälle in Feldkirchen angekommen. In den kommenden elf Tagen schuftet die Stanislawski-Elf rund um das Quartier im „Schloss Mühldorf“ für den Bundesliga-Start.

Die Marktgemeinde Feldkirchen in Oberösterreich. Idyllisch und ruhig unweit der Donau gelegen. Das Mannschaftshotel samt Sportanlage befindet sich ein paar Kilometer außerhalb der 5000 Einwohner-Gemeinde. Von einer Steinmauer umschlossen, finden die Profis des Fußball-Bundesligisten perfekte Bedingungen vor. „Der Platz ist in hervorragendem Zustand, die Zimmer sind sehr nett eingerichtet“, sagte Co-Trainer Andre Trulsen nach der ersten Trainingseinheit.

Fast alle Mann an Bord

Zum ersten Aufgalopp in Feldkirchen konnte Cheftrainer Holger Stanislawski nahezu aus dem Vollen schöpfen. Einzig Manuel Gulde und Boris Vukcevic blieben in Zuzenhausen. Vukcevic muss sich einer Operation am rechten Wadenbein unterziehen, Gulde hingegen soll in den nächsten Tagen nachreisen. Aus der U23 verstärken Florian Ruck und Daniel Lück den Kader. Zudem sind Franco Zuculini und Prince Tagoe seit dieser Woche wieder im Kreise der Mannschaft.

Drei Testspiele in Österreich

Zeit zum Entspannen bleibt den Profis kaum. Neben den intensiven Trainingseinheiten warten drei Testspiele auf die Kraichgauer. In Utzenaich trifft 1899 am 9. Juli um 18.30 Uhr auf den österreichischen Erstligisten SV Ried. Am Tag darauf, 10. Juli, geht es um 17.30 Uhr im Gerhard-Hanappi-Stadion zu Wien gegen den gastgebenden Traditionsverein Rapid Wien. Den Abschluss des elftägigen Trainingslagers bildet am 15. Juli ein Testspiel gegen den polnischen Erstligisten Legia Warschau. Anstoß ist um 18 Uhr, der Spielort steht derzeit noch nicht fest.

Informationen zur Region Oberösterreich finden Sie auch im Internet auf www.oberoesterreich.at

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben