Alle Ergebnisse
FRAUEN
26.04.2011

Frauen: Sieg dank gutem Start und Ende

Auch wenn es für die Frauen von 1899 Hoffenheim um nichts mehr geht, die Konzentration bleibt oben. Am vorletzten Spieltag der 2. Frauen-Bundesliga feierte die Mannschaft von Trainer Jürgen Ehrmann einen 4:2-Erfolg über den 1. FFC Niederkirchen. Die Tore erzielten Susanne Hartel (zwei) und Christine Schneider. Ein Eigentor der Gastgeberinnen sorgte für das vierte Tor.

Dank einer starken Anfangs- und Endphase bejubelte Hoffenheim den 13. Saisonsieg. Die 350 Zuschauer sahen bei herrlichem Fußballwetter einen furiosen Beginn und die frühe Führung der Gäste aus dem Kraichgau. In der dritten Minute eröffnete Theresa Betz mit einem Pass auf Schneider, die im Strafraum auf die besser positionierte Hartel ablegte. Hoffenheims Torjägerin blieb ruhig und erzielte das 1:0. Nach der frühen Führung entwickelte sich eine offene Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Die besseren hatte aber Hoffenheim, das in der 24. Minute auf 2:0 erhöhte. Dieses Mal bediente Hartel nach einem Solo, bei dem sie zwei Gegenspielerinnen stehen ließ, Schneider. Die Mittelfeldspielerin drosch das Leder aus 12 Metern ins obere Tordreieck.

Niederkirchen hatte sich aber noch nicht aufgegeben und kam nur zwei Minuten nach dem 0:2 zum Anschlusstreffer. Janine Hans setzte nach und brachte ihr Team wieder ran. Noch vor der Halbzeit gelang den Gastgeberinnen der Ausgleich. Silvana Arcangioli zog nach toller Vorarbeit trocken aus 16 Metern ab und ließ Kristina Kober im 1899-Gehäuse keine Chance.

Späte Entscheidung

Den Schwung aus der ersten Hälfte nahmen die Niederkirchnerinnen mit und hatten das Spielgeschehen im Griff. Hoffenheim blieb durch Konter weiterhin gefährlich. Der letzte Pass war aber oft zu ungenau und Tormöglichkeiten verpufften deshalb. In dieser Phase hatte der FFC seine besten Chancen durch Distanzschüsse, zwei Mal streifte der Ball nur knapp über die Latte. Je länger die Partie dauerte, desto besser kam 1899 wieder ins Spiel. Zehn Minuten vor dem Abpfiff war es erneut Schneider, die die Führung auf dem Fuß hatte. Aus zwölf Metern vergab sie aber völlig freistehend. Das dritte Hoffenheimer Tor durfte sich Chantal Fuchs gut schreiben lassen. Zwar erzielte sie es nicht selbst, aber ihre scharfe Hereingabe von der Grundlinie erwischte Niederkirchens Elisabeth Egelhof so unglücklich, dass der Ball zum 3:2 im Tor landete. Von dem erneuten Rückschlag erholten sich die Gastgeberinnen nicht mehr. Kurz vor Schluss fiel die endgültige Entscheidung, als Hartel mit ihrem 15. Saisontreffer das 4:2 erzielte.

„In der zweiten Halbzeit hätten wir durchaus in Rückstand geraten können. Ein Unentschieden wäre für Niederkirchen sicher nicht unverdient gewesen", bilanzierte Ehrmann die Partie.

Oberliga: SV Titisee - 1899 Hoffenheim 0:3

Verdienter Sieg im Nachholspiel

Zum Nachholspiel des zehnten Spieltag reisten die Oberligafrauen von 1899 Hoffenheim zwischen den Feiertagen zum SV Titisee. Dank einer engagierten Leistung in der ersten Halbzeit gewann die Truppe mit 3:0.
Hoffenheim begann stark und konzentriert. Der erste Treffer gelang dennoch erst in der 25. Minute. Kristin Götz nahm aus 20 Metern Maß und erzielte das verdiente 1:0. Nur zehn Minuten später brachte sich Jacqueline Claus mit einer Körperdrehung um ihre Gegenspielerin in gute Position im Strafraum und verwertete zur 2:0-Führung. Noch vor der Pause versenkte Tabea Rauschenberger einen Freistoß zum 3:0-Pausen- und Endstand. In der zweiten Halbzeit verwalteten die Hoffenheimerinnen die komfortable Führung.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben