Alle Ergebnisse
FRAUEN
23.05.2011

Frauen II: Kantersieg gegen Faurndau

Für die Oberligamannschaft der Frauen von 1899 Hoffenheim war der 7:1-Erfolg im Rückspiel gegen den FV Faurndau wie eine kleine Revanche. Die Elf von Trainer Niko Lindauer gewann zwar auch im Hinspiel, der Sieg wurde allerdings teuer bezahlt. Die Torjägerinnen Donata Schilliro und Antje Scheerer verletzten sich damals schwer.

Schilliro musste bis ins Frühjahr pausieren, Scheerer konnte aufgrund ihrer schweren Knieverletzung bis heute kein Spiel absolvieren. Der Schock über die beiden schwerwiegenden Ausfälle lahmte auch das Spiel der Hoffenheimerinnen - im Kampf um die Meisterschaft war dies nicht unbedeutend. Nach dem Hinspiel in Faurndau folgte eine Serie mit Niederlagen und Unentschieden, dazwischen einzelne Siege. Konkurrent Hegau nutzte die Gunst der Stunde und hat mittlerweile genug Punkte zwischen sich und Hoffenheim gelegt, um die Meisterschaft für sich zu entscheiden. Für 1899 ist der Traum von der Regionalliga zumindest für diese Saison ausgeträumt.

Umso erfreulicher war der Kantersieg im Rückspiel. Von Beginn an bestimmte Hoffenheim die Partie und setzte die Überlegenheit schnell in Tore um. Bereits nach 14 Minuten führten die Gastgeberinnen nach Treffern von Marisa Ettner und Jacqueline Claus mit 2:0. Sarah Hohmeyer erhöhte noch vor der Pause auf 3:0. Nach dem Wechsel waren es erneut Claus, zwei Mal Tabea Rauschenberger und Lisa Schön, die die weiteren Tore für die Kraichgauerinnen markierten. Das zwischenzeitliche 1:5 für Faurndau erzielte Annabell Vatter per Elfmeter.

In der Tabelle liegt Hoffenheim weiterhin auf dem zweiten Platz. Am kommenden Sonntag reist 1899 zum Gipfeltreffen zum Ligaprimus Hegauer FV. Dem Tabellenführer reicht ein Zähler aus den verbleibenden drei Partien, um den Aufstieg in die Regionalliga perfekt zu machen.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben