Alle Ergebnisse
FRAUEN
27.10.2011

Frauen: Hoffenheim kämpft ums Viertelfinale

Zum ersten Mal innerhalb von drei Wochen reist 1899 Hoffenheim nach Bad Neuenahr. In der Liga spielen die Kraichgauerinnen gegen die zweite Mannschaft, am Sonntag trifft Hoffenheim im Achtelfinale des DFB-Pokals auf die Bundesligaelf. Dabei muss Trainer Jürgen Ehrmann auf einige Spielerinnen verzichten.

„Wir fahren nach Bad Neuenahr und haben nichts zu verlieren“, sagt Susanne Hartel. Wie in der vergangenen Saison muss 1899 auch in dieser Pokalsaison in der dritten Runde wieder bei einem Erstligisten antreten. Im vergangenen Jahr schied Hoffenheim mit 0:1 knapp beim Hamburger SV aus. Deren Saison verlief damals besser als die von Bad Neuenahr in dieser Saison. Die Rheinländerinnen haben in der Bundesliga erst zwei Punkte gesammelt und stehen auf dem letzten Tabellenplatz. Langsam findet das Team von Trainer Colin Bell zu seiner Form zurück. Am vergangenen Wochenende zeigte die Mannschaft eine gute Leistung gegen den Deutschen Meister Turbine Potsdam. „Die Mädels haben taktisch ausgezeichnet gespielt. Einstellung und Laufbereitschaft stimmten zu 100 %. Das müssen wir jetzt konstant bringen“, sagt der Coach. Potsdams Trainer Bernd Schröder vertritt die Meinung vieler anderer Trainer: „Der SC gehört da unten nicht hin.“

Wieder eine Runde weiter?

In der aktuellen Pokalsaison setzte sich Bad Neuenahr in der zweiten Runde gegen Ligakonkurrent Bayer 04 Leverkusen durch. In der ersten Runde hatten alle Bundesligisten ein Freilos. Hoffenheim musste beide Pokalrunden absolvieren und zog mit Siegen beim SV 67 Weinberg und beim TSV Crailsheim ins Achtelfinale ein. Bisher ging es für 1899 im nationalen Wettbewerb jedes Jahr eine Runde weiter. Demnach müsste Hoffenheim dieses Jahr ins Viertelfinale einziehen. Einfach wird die Aufgabe aber keinesfalls. Denn auch wenn der Erstligist momentan schwächelt, warnt Hartel: „Wir dürfen nicht den Fehler begehen, Bad Neuenahr zu unterschätzen. Sie sind momentan zwar nur Tabellenletzte der 1. Liga, haben aber viele gute Spielerinnen und viel Qualität.“

Einige Stammkräfte fraglich

Personell hat Hoffenheim einige Ausfälle zu beklagen. Hartel wird das Pokalspiel nur als Zuschauerin miterleben. Im Spiel gegen den 1. FC Köln zog sich die Angreiferin eine Außenbandzerrung im Knie zu und wird der Mannschaft wohl zwei Wochen fehlen. Noch länger muss Ehrmann auf Annika Eberhardt verzichten. Die Offensivspielerin hat sich einen Riss des Syndesmoseband zugezogen. Christina Arend, die immer wieder über Knieschmerzen klagt, soll am Wochenende geschont werden. Noch ist ein Einsatz aber nicht ganz ausgeschlossen. Nach ihrer zweiwöchigen Zwangspause hat Theresa Betz wieder mit der Mannschaft trainiert. Sie könnte der Mannschaft am kommenden Sonntag um 14 Uhr im Apollinarisstadion in Bad Neuenahr wieder zur Verfügung stehen. Ein kleines Fragezeichen steht auch noch hinter Chantal Fuchs. Die 21-Jährige konnte nicht mit der Mannschaft trainieren. Claire Savin war unter der Woche mit der deutschen U19-Nationalmannschaft unterwegs, wird in Bad Neuenahr aber höchstwahrscheinlich dabei sein. Trotz der Ausfälle blickt Ehrmann positiv Richtung Wochenende: „Jetzt haben andere Spielerinnen die Möglichkeit, sich zu präsentieren.“

Oberliga: 1899 II will Spitzenposition verteidigen

Für die zweite Frauenmannschaft von 1899 Hoffenheim geht es am kommenden Sonntag, 30. Oktober um 14 Uhr in der Oberliga weiter. Die Elf um das Trainergespann Marco Göckel und Lena Forscht trifft auswärts auf den FV Vorwärts Faurndau und möchte dort die Tabellenfürung verteidigen. In der vergangenen Saison behielt Hoffenheim gegen Faurndau zwei Mal die Oberhand. Zu Hause siegte 1899 mit 7:1, auswärts gab es einen 2:0-Erfolg.

Personell gut aufgestellt

Anders als Ehrmann in der ersten Mannschaft kann das Trainergespann fast aus dem Vollen schöpfen. Nur hinter Sarah Hohmeyer und Selina Häfele stehen momentan noch Fragezeichen. Hohmeyer musste bereits am vergangenen Wochenende passen, Häfele plagten unter der Woche Oberschenkelprobleme. Dennoch sind die Einsätze der beiden Spielerinnen nicht ausgeschlossen. Alle anderen Spielerinnen sind fit.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben