Alle Ergebnisse
FRAUEN
07.04.2011

Frauen: Favorit gegen das Tabellenschlusslicht

Drei Wochen musste die Bundesligamannschaft von 1899 Hoffenheim pausieren. Am kommenden Sonntag um 11 Uhr darf das Team von Trainer Jürgen Ehrmann wieder um Punkte gegen den Ball treten. Am 20. Spieltag ist der 1. FFC Recklinghausen zu Gast im Ensinger Stadion in St. Leon.

Auf dem Papier ist die Partie eine klare Angelegenheit. Hoffenheim steht seit dem ersten Spieltag auf dem dritten Tabellenplatz, Recklinghausen ist abgeschlagenes Schlusslicht der zweiten Bundesliga und hat kaum noch Chancen, den Klassenerhalt zu schaffen. Das Hinspiel in Nordrhein-Westfalen entschied Hoffenheim deutlich mit 4:0 für sich.

Mit einem Sieg gegen Recklinghausen könnte Hoffenheim nicht mehr vom dritten Rang verdrängt werden. Für die erste Zweitligasaison mehr als ein zufriedenstellendes Resultat. Die Kraichgauerinnen haben sogar noch die Möglichkeit, den zweiten Platz zu erreichen. Dafür müssten aber alle drei verbleibenden Saisonspiele gewonnen werden und der 1. FC Köln (Zweiter mit fünf Punkten Vorsprung) patzen. Die Vizemeisterschaft ist aber kaum von Bedeutung. Viel wichtiger ist für die junge Mannschaft, eine hervorragende Saison erfreulich ausklingen zu lassen und sich auch in den letzten drei Spielen weiterzuentwickeln. Erst in der kommenden Saison wollen Ehrmann und sein Team ganz vorne angreifen.

Recklinghausen ist zwar Tabellenschlusslicht, Hoffenheim erwartet aber einen ernstzunehmenden Gegner. Kurz nach der Winterpause bewiesen die Westfälinnen, dass auch sie konkurrenzfähig sind. Gegen den FC Bayern München gelang dem FFC zu Hause ein 3:0-Sieg und aus Sindelfingen konnte man immerhin einen Punkt entführen. Personell sieht es nicht mehr ganz so rosig aus wie in der Hinrunde. Trainer Ehrmann muss auf einige angeschlagene Spielerinnen verzichten.

Frauen Oberliga: Hoffenheim empfängt SC Unterzeil-Reichenhofen

Aus eigener Kraft kann 1899 Hoffenheim II den Sprung in die Regionalliga nicht mehr schaffen. Fünf Punkte beträgt der Rückstand auf Ligaprimus FV Hegau. 1899 ist auf einen oder mehrere Patzer von Hegau angewiesen, um den Aufstieg noch zu schaffen. Bei den verbleibenden neun Saisonspielen ist das nicht unmöglich, aber Hoffenheim darf keine Punkte mehr liegen lassen. Am kommenden Sonntag um 15 Uhr empfängt Hoffenheim den SC Unterzeil-Reichenhofen im Förderzentrum St. Leon und will nach dem torlosen Unentschieden in Ludwigsburg wieder drei Punkte einfahren.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben