Alle Ergebnisse
FRAUEN
31.07.2011

Frauen: "Die Einsatzbereitschaft hat mir gut gefallen"

Vier Tage Trainingslager mit insgesamt fünf Einheiten auf dem Platz und drei weiteren Einheiten rund um das Hotel liegen hinter den Frauen von 1899 Hoffenheim. Am Abschlusstag zeigte sich Trainer Jürgen Ehrmann sehr zufrieden und sprach über…

… sein persönliches Fazit

Ehrmann: „Die Bedingungen hier waren optimal. Das Hotel mit Fitnessraum, Schwimmbad, gutem Essen, Indoor Soccer Court, Behandlungsräumen und auch der Trainingsplatz waren für unser Trainingslager nahezu perfekt. Das allein war schon eine tolle Voraussetzung für ein erfolgreiches Trainingslager. Wir hatten viele Inhalte im taktischen Bereich, sowohl offensiv als auch defensiv. Standards wurden trainiert, auch Torschuss und fitnessspezifische Dinge wie Kraft, Schnelligkeit und Koordination.

Die Mannschaft hat in den letzten vier Tagen wie schon die ganze Vorbereitung so konzentriert wie noch nie gearbeitet. Jede Einzelne hat richtig gut mitgemacht und alles aus sich herausgeholt. Die Spielerinnen sind ziemlich platt, aber das ist nach der Intensität ok. Schön ist, dass die Stimmung in der Mannschaft immer noch gut ist. Auch das Funktionsteam hat hier im Trainingslager tolle Arbeit geleistet. Einzelne waren von morgens um sieben Uhr bis abends um 22 Uhr im Einsatz. Die große Einsatzbereitschaft von allen zusammen hat mir sehr gut gefallen.“

… Fortschritte bei den beiden Verletzten

Ehrmann: „Es ist schön, dass unsere Verletzten mitfahren und hier ihr eigenes Rehaprogramm durchziehen konnten. Das war für Beide wichtig und auch für den Zusammenhalt des Teams. Bei Chrissi (Christina Arend) sieht es gut aus, dass sie in den nächsten Wochen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann. Susi (Susanne Hartel) braucht natürlich noch eine Weile. Sie ist aber auf einem guten Weg und konnte die Zeit intensiv zum Aufbau und zur Reha nutzen.“

… den Test gegen den 1. FFC Frankfurt…

Ehrmann: „Wir hatten zwei Vorbereitungsspiele, in denen wir das Spielgeschehen bestimmt haben. Jetzt kommen zwei Gegner (Frankfurt und SC Freiburg), gegen die wir eher die Außenseiterrolle einnehmen. Klar ist, dass das Team nach diesen vier Tagen müde ist und bis zum Spiel noch nicht wieder bei 100 Prozent sein wird. Natürlich fehlen uns mit Hartel und Arend auch unsere zwei Bundesliga-erfahrenen Spielerinnen. Trotzdem wird der Test gegen Frankfurt ein guter für uns werden.“

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben