Alle Ergebnisse
AKADEMIE
23.08.2011

Duo Herdling/Thier gewinnt Hoffenheimer Trainerturnier

Am Ende flossen Freudentränen. Vor den Augen des verletzt zum Zuschauen verdammten Chefcoach Holger Stanislawski nahmen Kai Herdling, Co-Trainer der U15, und U23-Torwarttrainer César Thier aus den Händen von Bernhard Peters den Siegerpokal in Empfang. Zuvor hatten sich Herdling/Thier im 2. Hoffenheimer Trainerturnier in drei Disziplinen gegen bärenstarke Konkurrenz durchgesetzt.

Die Hoffenheimer Trainer vom Profi- bis zum Bambinibereich traten in zugelosten Zweier-Teams – und die wiederum in drei Vierer-Gruppen – in den Disziplinen Bogenschießen, Fußballtennis und Tischtennis gegeneinander an. Ansporn war das in Aussicht gestellte gemeinsame Abendessen, doch von 19 bis 21 Uhr stand erstmal der sportliche Teil an. „Stani“ musste zwar verletzungsbedingt passen, ließ es sich aber nicht nehmen, André Trulsen anzufeuern, der gemeinsam mit Torwarttrainer Zsolt Petry an den Start ging und es immerhin ins Halbfinale schaffte, das im Tischtennis ausgetragen wurde. Hier schieden die Beiden allerdings ebenso aus wie das Duo Jens Rasiejewski und Mehmet Öztürk (U17-Chef- und Co-Trainer).

Im Endspiel (Fußballtennis) standen sich also Herdling/Thier und das Duo Benjamin James (Co-Trainer U14) und Georg Reiser (Torwarttrainer U15) gegenüber, das den späteren Siegern auf dem Court im Athletikraum der achtzehn99 AKADEMIE einen denkwürdigen Kampf lieferte. Doch gegen Kai Herdling, der neben seiner Tätigkeit als U15-Co-Trainer nebenbei noch amtierender Regionalliga-Torschützenkönig ist, war an diesem Abend kein Kraut gewachsen, so dass er gemeinsam mit César Thier den begehrten Wanderpokal entgegen nehmen durfte, während sich James/Reiser über den „Trostpreis“, eine 3-Liter-Sektflasche, nicht minder freuten. Erfreulich auch: Beim Bogenschießen wurde niemand verletzt. Gut gelaunt ging es schließlich zum Abendessen, bei dem es zwar keine Champions League zu sehen gab, dafür aber die ein oder andere umstrittene Szene aus dem Trainerturnier diskutiert und analysiert wurde.

„Das war meine letzte Amtshandlung“, betonte derweil Timmo Hardung. Der Organisator des Trainerturniers beendete an jenem Abend offiziell sein Freiwilliges Soziales Jahr, das er in der achtzehn99 AKADEMIE absolvierte und erntete für den reibungslosen Ablauf Schulterklopfer von allen Seiten.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben