Alle Ergebnisse
PROFIS
06.08.2011

Die Stimmen zum Spiel in Hannover

1899 Hoffenheim verliert das erste Spiel der Saison 2011/12 mit 1:2 bei Hannover 96. Das sagen Trainer, Spieler und Verantwortliche zur Partie.

Holger Stanislawski: "Der Schiedsrichter hat klar den Arm gehoben und damit signalisiert, dass er den Freistoß freigeben muss. Darauf verlassen sich zehn Feldspieler. Daher ist das Gegentor schon sehr unglücklich. Wir hatten ein deutliches Chancenplus. Wir haben durch zwei Standardsituationen ein Spiel verloren, das wir nicht hätten verlieren dürfen.Wir haben uns einige Chancen herausgespielt, müssen uns am Ende aber selbst an die Nase fassen, weil oftmals der letzte Pass nicht gut genug war. Die Jungs haben 90 Minuten alles investiert und haben gut als Auswärtsmannschaft agiert. Letztendlich haben wir aber zu wenig Tore gemacht."

Mirko Slomka: "Es war ein erwartet erstes schweres Heimspiel. Hoffenheim hat uns in der Defensive alles abverlangt. Das Spiel war toremäßig von Standardsituationen geprägt. Ich bin froh, dass wir das Spiel clever über die Zeit gebracht haben. Die Fans haben uns von der ersten bis zur letzten Minute wirklich toll unterstützt. Ich bin sehr froh, dass wir die drei Punkte in Hannover behalten haben."

Tom Starke: "Der Schiedsrichter hat angezeigt, dass er den Freistoß mit einem Pfiff frei gibt. Darauf habe ich mich verlassen. Wie soll ich ein Handzeichen sehen, wenn 20 Spieler vor mir herlaufen? Ich sehe natürlich nicht gut aus, aber für mich war das eine Fehlentscheidung, die uns heute Punkte gekostet hat."

Sejad Salihovic: "Das war eine klare Fehlentscheidung. Das ist bitter für uns und wir waren kurz geschockt. Wir haben uns dennoch schnell gefangen und müssen jetzt einfach versuchen, die positiven Dinge aus dem Spiel herauszuziehen."

Jan Schlaudraff: "Wir haben sehr viel in dieses Spiel investiert und haben den Sieg am Ende auch mit etwas Glück über die Zeit gerettet. Beim 1:0 sagte Kinhöfer zu mir, der Ball sei frei. Dass ich dann geschossen habe, hat nichts mit Unfairness zu tun, sondern mit Cleverness."

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben