Alle Ergebnisse
PROFIS
29.07.2011

DFB-Pokal: Hoffenheim reist zu Germania Windeck

Die Vorbereitung war lang, intensiv und strapaziös. Die Vorfreude auf den Pflichtspielstart ist dementsprechend groß. Am Sonntag, 16 Uhr im Sportpark Höhenberg in Köln, geht's endlich wieder los. In der 1. DFB-Pokal-Hauptrunde wartet der TSV Germania Windeck auf die Schützlinge von Holger Stanislawski. Dass hierbei nur ein Weiterkommenen zählt, machte der Cheftrainer auf der Pressekonferenz am Freitag deutlich. „Wir haben vor jedem Gegner Respekt, wissen aber um unsere Favoritenrolle und wollen dieser auch gerecht werden.“

Die Losfee meinte es wahrlich gut mit dem TSV Germania Windeck. Kaum ein anderer Verein durfte in den letzten Jahren derart viele Bundesligisten begrüßen wie der Klub aus Nordrhein-Westfalen. Auf den FC Bayern München folgte der FC Schalke 04 und jetzt auch noch 1899 Hoffenheim. Einen Pokal-Coup landete der TSV allerdings noch nicht. Damit dies auch am Sonntag so bleibt, bereitete sich das Trainerteam auch auf den Sechstligisten intensiv vor. „Wir haben Windeck genauestens analysiert und beobachtet und fahren gut vorbereitet nach Köln“, sagt „Stani“.

Windeck startet Neuanfang

Ein ausverkauftes Rhein-Energie-Stadion sollte in den Vorjahren ordentlich Geld in die Kassen des Sechstligisten gespült haben. Doch das Gegenteil ist der Fall. Der Erfolg der vergangenen Jahre war eng mit der Person Franz-Josef Wernze verknüpft. Windecks Mäzen führte seinen Heimatverein aus den Niederungen der Kreisliga bis in die fünftklassige NRW-Liga. Dort gelang der Mannschaft in der abgelaufenen Saison sogar der Aufstieg. Doch das Stadion genügte den Ansprüchen des DFB nicht und Windeck verzichtete auf den Aufstieg. Durch die anstehende Regionalliga-Reform und die Abschaffung der NRW-Liga hätte der TSV somit bereits als Absteiger festgestanden. Da der Klub zudem künftig ohne Mäzen auskommen muss und sich der Trainerstab um Heiko Scholz und Markus Kurth sowie sieben weiteren Spielern gemeinsam mit Wernze auf den Weg zu Viktoria Köln machte, entschied man sich sogar für einen Neuanfang in der Verbandsliga.

Ohne Sechs nach Windeck

Personell kann Stanislawski nicht aus dem Vollen schöpfen. Matthias Jaissle, Gylfi Sigurdsson, Andreas Ibertsberger, Boris Vukcevic und Manuel Gulde fehlen in Windeck und voraussichtlich auch zum Bundesliga-Auftakt bei Hannover 96. Auf der Verletztenliste steht seit Mittwoch auch Torjäger Vedad Ibisevic. Der bosnische Nationalspieler zog sich im Trainingsbetrieb eine Muskelverletzung zu und muss mehrere Wochen pausieren. Noch kann Stanislawski die Ausfälle kompensieren, dennoch hofft er auf eine baldige Genesung, um „einen qualitativ breiten Kader zur Verfügung zu haben.“ Für Ibisevic scheint der Ersatzmann schon gefunden zu sein. Neuzugang Sven Schipplock steht vor seinem Pflichtspieldebüt für die Kraichgauer und seinem ersten Einsatz im DFB-Pokal überhaupt. „In meiner Zeit beim VfB Stuttgart habe ich zweimal auf der Bank gesessen. Ich hoffe, dass ich dieses Mal auch spielen darf“, sagt Schipplock, dem Stanislawski gute Chancen auf einen Platz in der Startelf einräumt: „Es deutet vieles darauf hin, dass er spielen könnte.“

Kapitänsfrage vor DFB-Pokal-Spiel geklärt

Wer trägt die Binde im ersten Pflichtspiel der neuen Saison? Diese Frage beschäftigte die Öffentlichkeit in den letzten Wochen. Auf der Pressekonferenz am Freitag wollte „Stani“ die Karten noch nicht offen auf den Tisch legen, sagt jedoch: „Wir führen derzeit noch einige Gespräche. Die Entscheidung fällt noch vor Sonntag.“ Auch der Mannschaftsrat soll in den nächsten Tagen endgültig feststehen. Neben dem zukünftigen Kapitän gehören Kassenwart Tobias Weis sowie maximal drei weitere Spieler, die aus dem Kreise der Mannschaft gewählt werden, dem Mannschaftsrat an.

Noch Tickets verfügbar

Rund 500 Fans von 1899 Hoffenheim machen sich am Sonntag auf nach Köln, um ihre Mannschaft zu unterstützen. Für Kurzentschlossene gibt es an der Gästekasse am Sportpark Höhenberg in Köln noch ausreichend Tickets. Tickets für die Fanbusse sind keine mehr verfügbar.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben