Alle Ergebnisse
AKADEMIE
14.03.2011

Akademie-Spiele im Überblick: U15 unterliegt Frankfurt / U14 baut Führung aus

Die U15 unterlag Eintracht Frankfurt mit 0:2 und rutschte in der Regionalliga Süd auf den 4. Platz ab. Die U16 und U14 kehrten jeweils als Sieger von ihren Auswärtsspielen zurück. Trainer Wolfgang Heller und seine U14 revanchierten sich für die Hinrunden-Niederlage gegen den VfL Neckarau und bauten die Tabellenführung in der Verbandsliga aus.


B-Junioren / Oberliga Baden-Württemberg

Offenburger FV - 1899 Hoffenheim [U16] 0:1 (0:0)
Auch im zweiten Spiel des neuen Jahres nahm die Mannschaft von Trainer Christoph Bühler die drei Punkte mit und blieb dabei erneut ohne Gegentreffer. Schon im ersten Durchgang erspielten sich die Hoffenheimer auf dem Offenburger Kunstrasen mehrere Möglichkeiten, verfehlten aber im Abschluss knapp oder scheiterten am OFV-Schlussmann. Nach etwas über einer Stunde bewies Bühler ein glückliches Händchen, als er Lukas Göttmann einwechselte und der nur zwei Minuten später mit einem herrlichen Lupfpass Davie Selke bediente, der keine Mühe hatte, das Tor des Tages zu erzielen. Die Platzherren hatten zwar nach diesem Führungstreffer auch noch die ein oder andere Möglichkeit, waren dabei aber nicht zwingend. „Natürlich kann immer mal wieder einer reinrutschen und daher bin ich froh, dass wir die Schlussphase heil überstanden haben, wobei der Sieg absolut verdient war", so Bühler. Musste er seine Jungs für die ersten beiden Partien nach der langen Pause noch motivieren, so ist das nun nicht mehr nötig. In zwei Wochen geht es nun zum SC Freiburg II. „Gegen den Sportclub haben wir noch eine Rechnung offen", erinnert Bühler an die 1:2-Hinspielniederlage.
Es spielten: Hilpert - Weippert (77. Federolf), Löchner, Bangerl, Kostić, Fellhauer (41. Authenrieth), Martel (50. Rieble), Müller, Haag, Selke, Wöppel (64. Göttmann).

C-Junioren / Regionalliga Süd

1899 Hoffenheim [U15] - Eintracht Frankfurt 0:2 (0:2)
Im 13. Saisonspiel musste die U15 ihre erste Heimniederlage hinnehmen. Die Gäste aus Frankfurt erwischten einen Auftakt nach Maß. Bereits in der 3. Spielminute erzielte Waldschmidt das 1:0 für die Eintracht. Geschockt durch dieses frühe Gegentor, fand die U15 nur schwer ins Spiel. Nach einem Handspiel im Strafraum erhöhte die Eintracht durch Ilias Azouaghi auf 2:0 (12.).
Trotz guter Einstellung und kämpferischer Leistung verpassten es die Hoffenheimer, den Anschlusstreffer zu erzielen. In der zweiten Halbzeit ergaben sich zwar gute Chancen, doch Johannes Gerharts Schuss prallte an die Latte und Luca Pfeiffers Lupfer segelte knapp über das Tor. Auch die Frankfurter Eintracht ließ einige Kontermöglichkeiten gegen müde U15-Spieler ungenutzt und somit blieb es beim verdienten 0:2.

C-Junioren / Verbandsliga

VfL Neckarau - 1899 Hoffenheim [U14] 1:2 (1:1)
Nach der 0:1-Hinspiel-Niederlage fuhr die U14 hoch motiviert zum VfL Neckarau. In der Anfangsphase spielte 1899 Hoffenheim stark auf, so markierte Marvin Kühlwein nach schöner Vorarbeit von Philipp Häußler nach zwölf Minuten bereits das 1:0. Danach hatte die U14 eine Vielzahl an Möglichkeiten, die Führung weiter auszubauen. „Wir trafen den Ball allerdings nicht richtig oder vertändelten ihn leichtfertig", so Trainer Wolfgang Heller. In der 20. Minute war es Benjamin Wunder, der nach einem Steilpass gegen den einschussbereiten Stürmer Sieger blieb und somit die Führung bewahrte. Nach einem Eckball wurden die Jungs dann dennoch für ihre leichtsinnig vergebenen Chancen bestraft und die Mannheimer erzielten das 1:1 (25.). Spielführer Philipp Ochs ging in der 42. Minute mit gutem Beispiel voran und erhöhte nach Zuspiel von Pascal Nufer auf 2:1.
In der zweiten Halbzeit hatte die U14 erneut viele Chancen, doch gelang es der Heller-Truppe nicht, den gegnerischen Torspieler ein drittes Mal zu überwinden. Durch diesen Sieg bauten die Hoffenheimer ihren Vorsprung an der Tabellenspitze vor dem VfR Mannheim auf fünf Zähler aus.

D-Junioren / Kreisliga

FC Berwangen - 1899 Hoffenheim [U12] 1:4 (0:0)
„Es war ein müder Frühjahrskick ohne nennenswerte Highlights", so beschreibt U12-Co-Trainer Gabriel Meister die erste Halbzeit der Partie gegen den FC Berwangen. In der zweiten kamen die jungen Kicker wacher und engagierter aus der Kabine und so erzielte Lennart Grimmer das 1:0. Doch auch der FC Berwangen erwachte in der zweiten Halbzeit aus dem Frühjahrsschlaf und glich wenig später zum 1:1 aus. Auch das 2:1 hatten die Berwanger auf dem Fuß, allerdings scheiterten sie am Aluminium und an Keeper Michel Witte. Die U12 ließ sich von der zunehmend ruppigeren Spielweise der Gegner nicht beirren und hielt gut dagegen. Samuel Lengle erzielte mit einem Distanzschuss durch die Beine des Berwanger Schlussmannes die 2:1-Führung für 1899 Hoffenheim. Durch einen Doppelpack von Evangelos Politakis sicherte sich die U12 am Ende einen verdienten 4:1-Auswärtssieg. „Es war eines unserer schlechteren Spiele, aber in der zweiten Halbzeit haben die Jungs den Kampf angenommen und dagegen gehalten - auch solche Partien muss man gewinnen", lobte Meister seine Jungs.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben