Alle Ergebnisse
PROFIS
05.04.2011

6a zu Gast bei Hoffenheim – Ibisevic entschuldigt sich und verteilt Geschenke

Einen ganzen Tag schulfrei, Geschenke für jeden, Autogramme nach Wunsch und ein Treffen mit Vedad Ibisevic. Für Jaqueline Kroll und die 6a des Wilhelmi Gymnasiums in Sinsheim war der 05. April 2011 ein absolutes Highlight. Die ganze Klasse war einen Tag lang zu Gast bei 1899 Hoffenheim, traf sich auf dem Vereinsgelände mit dem Angreifer aus Bosnien und jubelte zuvor den Profis beim morgendlichen Training zu.

Anlass waren Geschehnisse während des Heimspiels von Hoffenheim gegen den FSV Mainz 05. Beim durchwachsenen Auftritt von 1899, der schlussendlich mit einer Niederlage endete, wurde Ibisevic im Laufe der zweiten Halbzeit ausgewechselt. Wütend über das schwache Spiel der gesamten Mannschaft, über seine eigene Leistung und sicherlich auch über die Auswechslung, trat Ibisevic nach einer Trinkflasche. Diese flog in Richtung eines der Ballmädchen und verfehlte deren Kopf nur knapp. „Vedo", kurz danach auf die Situation aufmerksam geworden, wollte sich umgehend bei Jaqueline entschuldigen: „Ich habe natürlich nicht auf das Mädchen gezielt, sondern war einfach nur wütend. Emotionen gehören zum Fußball dazu, so etwas darf aber nicht passieren", sagte der 26-jährige Stürmer danach.

Jaqueline, selbst aktive Fußballerin bei den D-Juniorinnen von 1899 Hoffenheim, war schnell ausfindig gemacht. Als besondere Überraschung durfte sie die ganze Schulklasse mitbringen. Für die überkochenden Emotionen hatte der Hoffe-Fan Jaqueline spätestens nach der Entschuldigung Ibisevics volles Verständnis: „Ich finde es toll, dass er sich bei mir entschuldigt hat, obwohl ja gar nichts passiert ist", sagte die Mittelfeldspielerin.

Zu guter Letzt verteilte der Profi Fan-Utensilien an die ganze Klasse. Für Jaqueline hatte er noch eine besondere Überraschung parat: Ein original Trikot mit Name und Nummer Ibisevics!

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben