Alle Ergebnisse
AKADEMIE
27.02.2010

U19 verliert Derby in Karlsruhe

Nach zwei Zu-Null-Siegen zum Jahresauftakt ging die U19 am Samstag erstmals in 2010 leer aus und kehrte mit einer 2:3 (1:3)-Niederlage vom Auswärtsspiel beim Karlsruher SC zurück. „Vom Spielverlauf her hätten wir ein Unentschieden verdient gehabt“, resümierte Trainer Guido Streichsbier, erkannte aber an: „Wir haben drei dämliche Gegentore kassiert und uns das selbst zuzuschreiben.“

Schon nach zwölf Minuten lagen die Hoffenheimer 0:2 hinten. Beide Tore entwickelten sich über die rechte Seite, Maximilian Albrecht (9.) und Marcel Avdić (12.) trafen nach schöner Vorarbeit. „Zu diesem Zeitpunkt waren wir noch völlig neben der Kappe", bedauerte Streichsbier, dass seine Abwehr auch im weiteren Spielverlauf nicht an die starke Leistung der Vorwoche anknüpfte, wobei sich das pomadige Defensivverhalten durch alle Mannschaftsteile zog. Nach 20 Minuten kamen die Hoffenheimer besser ins Spiel und gewannen endlich ihre Zweikämpfe im Mittelfeld. Ein gutes Zuspiel Jonas Hofmanns verwertete Jacob Ammann per Kopf zum 2:1-Anschlusstreffer (26.). In dieser Phase lief es gut, doch plötzlich ließ die Streichsbier-Truppe wieder nach. Einen Schuss von der linken Seite wehrte Torwart Daniel Strähle zur Seite ab, der Karlsruher Lukas Cambeis reagierte am Schnellsten und schob zum 3:1 ein (34.).

Kurz nach dem Seitenwechsel verkürzte Claudio Bellanave nach einer schönen Einzelleistung auf 3:2 (53.) und nährte die Hoffnung, zumindest einen Zähler aus dem Wildpark mitzunehmen. Zumal die Hoffenheimer nun für den Rest des Spiels am Drücker waren. „Hier kam unser Vorteil, bereits zwei Pflichtspiele absolviert zu haben, zum Tragen", sagte Streichsbier, gab aber auch zu: „Es war jetzt aber nicht gerade so, dass wir Großchancen en masse herausgespielt hätten." Kurz nach seinem Anschlusstor fiel Bellanave erneut mit einer Einzelleistung auf, als er drei Gegenspieler stehen ließ, dann aber aus 16 Metern knapp übers Tor schoss. Mit Ausnahme einer Kontergelegenheit in der Schlussphase kam zwar von den Platzherren nichts mehr, es reichte aber, um die drei Punkte im Wildpark zu behalten.

Karlsruher SC - 1899 Hoffenheim 3:2 (3:1)
Karlsruhe: Twardzik - Walsh, Fuchs, Fixel, Hummel, Hasel (77. M. Schmitt), Jones, Avdić, Cambeis (79. Pavković), Malsam (60. Hettel), Albrecht (60. Schoch).
Hoffenheim: Strähle - Helfrich, Ruck, Ammann (77. Recktenwald), Kiermeier (86. Scharfenberger), Groß, Lensch, Hofmann (67. Doro), Tedesco (43. Loviso), Bellanave, Terrazzino.
Tore: 1:0 Albrecht (9.), 2:0 Avdić (12.), 2:1 Ammann (26.), 3:1 Cambeis (34.),
3:2 Bellanave (53.). Zuschauer: 200. Schiedsrichter: Lehmann (Seitingen-Oberfl.). Karten: Gelb für Jones, Malsam / Lensch, Bellanave.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben