Alle Ergebnisse
AKADEMIE
08.11.2010

U17 unterliegt dem VfB Stuttgart

Beim 0:3 (0:1) gegen den VfB Stuttgart musste die U17 ihre erste Heimniederlage hinnehmen.

In der B-Junioren-Bundesliga waren die Hoffenheimer gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter VfB Stuttgart über weite Strecken ebenbürtig, doch in einer stark von der Taktik geprägten ersten Hälfte blieben Chancen auf beiden Seiten Mangelware. Nach einer Unachtsamkeit in der 1899-Defensive gingen die Stuttgarter schließlich durch einen 20-Meter-Schuss Jeremy Toljans in Führung (21.). Die beste Chance der Platzherren vergab Albion Avdijaj, dessen Kopfball zur Glanzparade von VfB-Schlussmann Odisseas Vlachodimos wurde (39.).

In der zweiten Hälfte zeigten sich die Hoffenheimer engagierter, mussten aber dann per Doppelpack die Vorentscheidung hinnehmen. Robin Sälzles Weitschuss (51.) und Yannick Nonnweiler (53.) erhöhten auf 3:0 und machten den Sack zu. „Die Stuttgarter waren einen Tick besser und haben verdient gewonnen, wenn auch etwas zu hoch", erkannte 1899-Trainer Xaver Zembrod die reifere individuelle Klasse des VfB an. „Um die Stuttgarter zu schlagen, müssen bei uns alle Mann an Bord sein und wir zudem einen guten Tag erwischen." Rani Khedira, jüngerer Bruder des Nationalspielers Sami, sowie Timo Cecen und Sven Mende lieferten eine überragende Vorstellung im Mittelfeld ab, bei den Hoffenheimer gefiel Marius Diebold. „Wir haben unser Saisonziel, einen Platz unter den ersten Fünf, noch immer im Blick", so Zembrod.

1899 Hoffenheim - VfB Stuttgart 0:3 (0:1)
Hoffenheim: Wies - Rieble, Durmuş, Kostić, Süle, Straub (54. Charrier), Diebold, Avdijaj, Özkan, Karaman, Thermann (54. Etzold).
Stuttgart: Vlachodimos - Mwene, Sälzle, Toljan, Yalcın, Cecen, Mende (65. Gnabry), Khedira, Roos (58. Mamba), Berko (58. Lohkemper), Nonnweiler (58. Maggio).
Tore: 0:1 Toljan (21.), 0:2 Sälzle (51.), 0:3 Nonnweiler (53.). Zuschauer: 150. Schiedsrichter: Krämer (Frankfurt/Main). Karten: Gelb für Süle - Berko.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben