Alle Ergebnisse
AKADEMIE
07.04.2010

U17 gewinnt renommiertes Turnier in Österreich / Mark Redl bester Keeper

Die U17 hat die 27. Ausgabe des renommierten „Europa-Jugend-Cup“ in Bludenz/Österreich gewonnen. Im Finale dieses stark besetzten Turniers setzte sich das Team von Trainer Tayfun Korkut gegen den mehrfachen Afrikapokalsieger Espérance Sportive de Tunis mit 5:4 nach Elfmeterschießen durch.

Bei einer Spielzeit von zwei Mal 25 Minuten trafen die Hoffenheimer am ersten Turniertag auf die Landesauswahl Vorarlberg. Zwar brachte Felix Müller seine Farben per Strafstoß in Führung, doch durch einen direkt verwandelten Freistoß kassierte die Korkut-Elf kurz vor Schluss noch den 1:1-Ausgleich. „Wir haben schwer ins Turnier gefunden, uns dann aber kontinuierlich gesteigert", so der Coach. Am Folgetag gegen Dinamo Zagreb drückte sich das zwar noch nicht im Ergebnis (0:0), dafür aber im überlegen geführten Spiel, das die U17 nach mehreren guten Chancen hätte gewinnen müssen, aus. Im letzten Gruppenmatch trafen die Hoffenheimer auf eine türkische U17-Europa-Auswahl, İbrahim Ünsal markierte per Kopf den 1:0-Siegtreffer. Punktgleich mit Vorarlberg und Zagreb bedeutete das Platz zwei und die Qualifikation fürs Halbfinale.

Hier traf die U17 auf den VfB Stuttgart, der sich in einer starken Gruppe mit Austria Wien, Espérance de Tunis und einer US-Auswahl durchgesetzt hatte. „Wir hätten das Spiel schon in der regulären Spielzeit entscheiden können", so Korkut, der anschließend mit ansehen durfte, wie Keeper Mark Redl im Elfmeterschießen zwei Mal stach, während die Hoffenheimer alle sicher verwandelten. Im Endspiel gegen den tunesischen Spitzenklub Espérance (Hoffnung) geriet die U17 früh in Rückstand, doch ausgerechnet Seifeddin Chabbi - mit tunesischen Wurzeln in Bludenz geboren - traf mit einem Kopfball zum Ausgleich. Erneut musste das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen. Wieder trafen die Hoffenheimer souverän, wieder avancierte Redl mit einer Parade zum Matchwinner - und wurde folgerichtig zum besten Keeper des Turniers gewählt.

„Es war ein verdienter Turniersieg", freute sich Korkut, der auch viele Spieler des jüngeren Jahrgangs einsetzte. „Die Belastung ist für die Jungs bei so einem hochkarätig besetzten, dreitägigen internationalen Turnier enorm. Aber sie haben eine absolute Energieleistung vollbracht und sich als Team präsentiert. Meine Mannschaft hat mit viel Herz gespielt."

Diese Spieler holten den Cup: Mark Redl, Jonas Wies - Marcel Seegert, Thomas Kalinovski, Nico Walter, Alexandru Nichita, Dobrosav Kostić, Fabian Wild, İlkay Durmuş, Ömer Yıldırım, Alex Griesinger, İbrahim Ünsal, Marvin Wanitzek, Felix Müller, Nico Seegert, Kevin Eßwein, Marcel Linn, Seifeddin Chabbi, Dejan Bozić, Patryk Jedrzejczyk, Aytunç Önerler.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben