Alle Ergebnisse
AKADEMIE
14.08.2010

U17 bezwingt den FC Bayern zum Bundesliga-Auftakt mit 2:1

Wie schon im Vorjahr startete die U17 auch am Samstag mit einem 2:1-Sieg gegen den FC Bayern München in die neue Saison. Kenan Karaman und Nico Charrier schossen nach dem Wechsel eine 2:0-Führung heraus, ehe Tobias Grill mit seinem Anschlusstreffer noch einmal für Spannung sorgte.

500 Zuschauer hatten den Weg auf die Anlage des FC Zuzenhausen gefunden, um die „neue" U17 von 1899 Hoffenheim zu sehen. In der Startformation standen acht Spieler, die schon im Vorjahr in der Hoffenheimer B-Jugend am Ball waren. Das Team von Trainer Xaver Zembrod fand allerdings schwer ins Spiel und musste in der ersten Halbzeit einige brenzlige Momente überstehen. So etwa, als Daniel Wein inmitten mehrere Hoffenheimer Abwehrspieler frei zum Kopfball kam, aber übers Tor zielte (5.), oder als 1899-Schlussmann Max Penz einen von der linken Seite hereinsegelnden Freistoß von Sebastian Mrowca mit einem Reflex gerade noch ans Lattenkreuz lenkte (9.). Glück hatten die Platzherren, dass Florian Brachtel freistehend aus zehn Metern links am Tor vorbeischob (18.) und dass Mrowca vier Minuten später, als Penz der Ball durch die Handschuhe rutschte, zwischen Ball und Torlinie mit dem Rücken zum Tor stehend keine Möglichkeit fand, die Kugel einzunetzen. Die größte Hoffenheimer Chance vergab Niklas Süle, als er die Kugel unbedrängt aus fünf Metern über das leere Tor köpfte (32.).

Im zweiten Abschnitt hatten die Zembrod-Schützlinge ihren Respekt in der Kabine gelassen und begegneten den Bayern auf Augenhöhe. Und nach nur sechs Minuten wurde ihr aggressiveres Spiel belohnt. Nach einer punktgenauen Hereingabe von der rechten Seite hielt Kenan Karaman den Kopf hin und beförderte den Ball an die Latten-Unterkante, von wo er ins Tor sprang. Jetzt waren die Hoffenheimer am Drücker, standen in der Defensive sicherer, störten den Spielaufbau der Münchner frühzeitig und kamen immer wieder zu Chancen. Karaman hätte nach 52 Minuten erhöhen können, wurde aber zu weit abgedrängt. Der Nachwuchs des Rekordmeisters war nur noch bei Standards gefährlich, doch Benno Schmitz fand bei einem Freistoß in Penz seinen Meister (66.). Dann die vermeintliche Entscheidung: Yannick Thermann gewann 25 Meter vor dem Strafraum einen entscheidenden Zweikampf und legte rechts auf Nico Charrier ab, der noch ein paar Meter aufs Tor zulief, um schließlich Münchens Keeper Alexander Eiban mit einem Flachschuss keine Chance zu lassen - 2:0. Zu diesem Zeitpunkt war die Führung auch verdient, doch die Bayern kamen noch einmal. Zunächst fischte Penz einen Distanzschuss des auffälligsten Münchners Christian Derflinger aus dem Winkel, war dann aber machtlos, als seine Vorderleute den Ball nicht aus der Gefahrenzone bekamen und der eingewechselte Tobias Grill einen Querpass Patrick Weihrauchs am langen Pfosten abstaubte (76.).

So wurde es zwar noch einmal spannend, doch am Ergebnis änderte sich nichts mehr. Die U17 hat die ersten drei Zähler eingefahren und kann sich nun in aller Ruhe auf das Auswärtsspiel am kommenden Sonntag (22.8.) beim SV Waldhof Mannheim vorbereiten. Der Aufsteiger machte auf dem Weg zu seinem Auswärtsspiel bei 1860 München in Zuzenhausen Zwischenstation, um den kommenden Gegner zu beobachten.

1899 Hoffenheim - FC Bayern München 2:1 (0:0)
Hoffenheim: Penz - Yıldırım, Süle, M. Seegert, Kostić - Thermann (71. Müller), Schmidt (34. Straub, 75. Göttmann), Diebold, Durmuş - Karaman, Avdijaj (34. Charrier).
München: Eiban - Schmitz, Wein, Stadler, Achatz - Schöpf (25. Amaral), Derflinger, Mrowca, Stanojević (54. Sieghart) - Brachtel (70. Grill), Weihrauch.
Tore: 1:0 Karaman (52.), 2:0 Charrier (68.), 2:1 Grill (76.). Schiedsrichter: Aaron Krämer (Frankfurt/Main). Zuschauer: 500. Karten: Gelb für Penz, Diebold, Thermann / Schmitz.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben