Alle Ergebnisse
AKADEMIE
12.01.2010

U13 wird Zweite beim „Harres Cup“ / Auszeichnung für Wunder und Schober

Während ein Teil der U13 beim Hallen-Masters in Ketsch den sechsten Rang belegte, landete eine Auswahl der übrigen U13-Spieler von 1899 Hoffenheim beim „Harres Cup“ in St. Leon-Rot auf Platz zwei. Nebenbei stellte das von Co-Trainer Gabriel Meister betreute Team in Benjamin Wunder den besten Torhüter und in Tilman Schober den erfolgreichsten Torschützen des Turniers.

In der Vorrunde fuhren die Hoffenheimer zunächst gegen die SG Horrenberg, den FC Rot und den VfR Kronau jeweils 5:0-Siege ein. Im abschließenden Spiel gegen den Ludwigshafener SC ging es sehr intensiv zur Sache. Die Hoffenheimer nahmen den Kampf gut an, gewannen verdient mit 2:1 und sicherten sich so den Gruppensieg, obwohl die Chancenverwertung noch Wünsche offen ließ. „Auch spielerisch war das noch nicht das, was die Jungs zu leisten im Stande sind", haderte Meister.

In der Zwischenrunde erwischte die U13 einen schwachen Start und zeigte beim 1:0 gegen den FC Rot ihre schlechteste Turnierleistung, machte es aber dafür beim folgenden 7:0 gegen den FV Nußloch umso besser. Im Halbfinale trafen die Meister-Schützlinge erneut auf den LSC und sahen sich erneut hartem Widerstand ausgesetzt. In einer ähnlich spannenden Partie wie schon beim 2:1 in der Vorrunde hielten sie allerdings ordentlich dagegen. Keeper Benjamin Wunder machte jegliche Chancen des LSC zunichte und Kevin Diefenbacher war es vorbehalten, das 1:0-Siegtor zu markieren.

Im Endspiel trafen die Hoffenheimer auf den Karlsruher SC, der im Halbfinale den SC Freiburg mit 3:0 bezwungen hatte. Die ersten guten Chancen verzeichnete der KSC, doch Wunder reagierte erneut hervorragend und bereitete in der sechsten Minute sogar die 1:0-Führung vor, als er Lukas Zucknick mit einem langen Ball bediente und dieser mit einem Hinterkopf-Kopfball traf. Bis eine Minute vor dem Ende hielten die Hoffenheimer den Vorsprung, kassierten dann aber den 1:1-Ausgleich - und hatten im folgenden Neunmeterschießen mit 5:6 das Nachsehen.

Für die U13 spielten: Benjamin Wunder, der als bester Torhüter des Turniers ausgezeichnet wurde, sowie Tilman Schober (8 Tore, bester Torschütze des Turniers), Christopher Hillenbrand (5), Kevin Diefenbacher (4), Pascal Nufer (3), Fatih Kara (2), Lukas Zucknick (2), Benedikt Gimber (1), Tim Koch (1), Leon Osmanovic (1).

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben