Alle Ergebnisse
PROFIS
25.06.2010

Neues aus Baiersbronn: Intensiv auf dem Platz, mit Spaß beim Teambuilding

Ein langer Tag zeichnete sich am Freitag für die Kicker aus dem Kraichgau ab. Morgens startete das Team mit einer rund 90minütigen Einheit auf dem Platz, dabei gab es diverse Spielformen mit Torabschluss, sodass die Hoffenheimer Profis endlich mal ihren Torriecher prüfen konnten. Und Tore durften in der Tat mehrmals bejubelt werden, wenngleich auch die Keeper Tom Starke, Daniel Haas, Jens Grahl und Ramazan Özcan unter den wachsamen Augen der Trainer Zsolt Petry und Cesar Thier eine starke Leistung zeigten.

Der Schweiß floss bei strahlendem Sonnenschein in Strömen, die Trinkpausen waren hochwillkommen. Bereits gut eingefügt in die Truppe hat sich der junge Peniel Mlapa, Neuzugang von 1860 München. Der Stürmer aus Togo, der vor den Toren Münchens aufgewachsen ist, scheint schon frühzeitig angekommen zu sein und auch den anderen Spielern merkt man an, dass sie es Neulingen stets einfach machen, sich zu integrieren. Keine Frage, dass dies für den zweiten Neuen, Tom Starke, ebenso gilt.

In sich hatte es dann der Nachmittag. Sportpsychologe Jan Maier hatte sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen für die Profis. Zunächst gab es einen Orientierungslauf in vier Gruppen. Ausgerüstet mit GPS rannten die Spieler durch das weitläufige Gelände und absolvierten zahlreiche Aufgaben, die sich zum Beispiel um Tempo und Geschicklichkeit drehten. „Da war schon Pfeffer drin", meinte Christian Eichner, "vor allem bei der Hitze die Steigungen zu bewältigen war nicht einfach. Aber es hat trotzdem auch Spaß gemacht." Sieger war übrigens das Team um Manuel Gulde, Vedad Ibisevic, Daniel Haas und Robin Neupert, die nach Abrechnung durch Zeit und Ergebnisse die meisten Punkte erzielten. Haas quittierte es mit einem verschmitzten Lächeln und einem „war doch klar, dass es so kommt." Das Highlight stand aber noch an, denn anschließend musste in den jeweiligen Gruppen eine „Seifenkiste" gebaut werden. Da zeigte sich auch, dass der ein oder andere Kicker durchaus Fähigkeiten am Schraubschlüssel hat. Die Fahrzeuge ähnelten zwar nicht zwingend denen unseres Partners Audi, dennoch gab es interessante Bauten zu bestaunen. Das Rennen wurde mit großem Spaß durchgeführt, es gab eine Menge zu lachen.

Noch stehen zwei Trainingstage in Baiersbronn an und auch hier wird es sicherlich wieder einiges zu Schwitzen geben. Wir berichten für euch weiterhin aus dem Schwarzwald!

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben