Alle Ergebnisse
AKADEMIE
25.01.2010

Nachwuchsabteilung von 1899 firmiert ab sofort als „achtzehn99 AKADEMIE“

Das neue Jahr bringt einige strukturellen Änderungen im Nachwuchsbereich mit sich. Die Jugend von 1899 Hoffenheim firmiert von der U5 bis zur U19 ab sofort als „achtzehn99 AKADEMIE“, die sich in drei Zentren unterteilt und über drei Standorte verteilt sein wird.

Kinderzentrum

Im Kinderzentrum werden nicht nur die Fünf- bis Elfjährigen spielerisch bewegt und angeleitet, sondern es geht besonders um die Kindertrainer der Region. In einem regelmäßigen Fortbildungssystem, für das sich die Interessierten künftig über die Homepage achtzehn99.de anmelden können, bieten die Akademie-Trainer und externe Experten Seminare zum Thema kindgerechtes, freudvolles und pädagogisch sinnvolles Training an. „Wir wollen sowohl die Kindertrainer der Anpfiff-ins-Leben-Stützpunkte, als auch die Vereine im Umland von 1899 Hoffenheim in ihrer Grundlagenarbeit mit Kindern optimal unterstützen", sagt Bernhard Peters, Direktor für Sport- und Jugendförderung bei 1899 Hoffenheim.

In den alten Geschäftsräumen in der Haupttribüne des Dietmar-Hopp-Stadions entstehen derzeit ein Gymnastik- und Koordinationsraum, ein Betreuungsraum für Kinder, ein Aufenthaltsraum für Eltern sowie ein Seminarraum. Die Außenanlage bietet neben einem Kunstrasen- und einem Naturrasenplatz auch einen Kletterparcours und ausreichend andere Möglichkeiten, sich auszutoben. Geleitet wird das Kinderzentrum vom Koordinator Kindertraining Frank Fröhling. Der Betrieb startet noch im Januar.

Förderzentrum

Das Förderzentrum bleibt ein Dietmar-Hopp-Jugendförderzentrum „Anpfiff ins Leben" und befindet sich in Zuzenhausen (Im Städtl 13). Künftig werden hier ausschließlich die Mannschaften von der U12 bis zur U15 altersgerecht fußballerisch , aber auch in ihrer sozialen Kompetenz zu einer starken Persönlichkeit ausgebildet. Die „achtzehn99 AKADEMIE" kümmert sich im Förderzentrum nicht nur um die sportliche Ausbildung der Spieler, sondern begleitet sie in Zusammenarbeit mit „Anpfiff ins Leben" auch im schulischen und sozialen Bereich. René Ottinger wird das Förderzentrum Zuzenhausen leiten. Die Teams von der U16 bis zur U19 siedeln ins Nachwuchsleistungszentrum nach Hoffenheim über.

Nachwuchsleistungszentrum

Das Nachwuchsleistungszentrum entsteht zurzeit durch einen Erweiterungsbau auf dem ehemaligen Trainingsgelände der Profis in der Sinsheimer Straße und wird ab Mitte Februar auch der Hauptsitz der „achtzehn99 AKADEMIE" sein. Hier trainieren künftig unter der Gesamtleitung von Ernst Tanner die U16, U17 und U19, zudem wird ab Sommer ein Internatsbetrieb angegliedert sein, in dem bis zu 15 Spieler in zwölf Zimmern wohnen können.

„Neben dem sportlichen Erfolg unserer U17- und U19-Bundesliga-Mannsschaften wollen wir eine starke, qualifi-zierte Talent- und Eliteausbildung unserer begabtesten Spieler betreiben", betont Peters und fügt an: „Unsere Talente im Nachwuchsleistungszentrum sollen sich in einer ‚Hoffenheim-Mentalität‘ gute Teamfähigkeit, aber auch entsprechende fußballerische Frechheit aneignen. Wir wollen sie nach ihren Anlagen und Stärken mit Hilfe moder-ner Diagnostikverfahren individuell fördern und begleiten."

Eine Übersicht über die Standorte der achtzehn99 Akadamie finden Sie hier Standortgrafik


Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben