Alle Ergebnisse
PROFIS
17.07.2010

Marathonspiel in Rosenberg – Hoffenheim schlägt Regionalauswahl 6:0

1899 Hoffenheim hat das Benefizspiel am Samstagnachmittag gegen eine Regionalauswahl zugunsten der Lebenshilfe Buchen nach 110 Minuten Spielzeit mit 6:0 für sich entschieden. Auf dem Sportgelände des TSV Rosenberg waren Andreas Ludwig und Boris Vukcevic mit je einem Doppelpack erfolgreich.

In der harten Vorbereitung auf die am 21. August beginnende Bundesliga-Saison greift 1899 Hoffenheim zu außergewöhnlichen Mitteln. Um den Profis in den Testspielen schon mehr als 45 Minuten Einsatzzeit zu geben, wurde kurzerhand die Spieldauer im Benefizspiel zugunsten der Lebenshilfe Buchen um 20 Minuten verlängert, statt 90 bekamen die Zuschauer 110 Minuten Fußball geboten. Den rund 2000 Schaulustigen kam es selbstredend gelegen - „mehr Hoffenheim für das gleiche Geld" war der Tenor unter den Fans.

1899 Hoffenheim tat sich schwer gegen eine kompakt stehende Auswahl gespickt mit Ober-, Verbands- und Kreisliga-Spielern. Zwar waren die Kraichgauer nahezu in jeder Sekunde am Ball und versuchten konsequent ein schnelles Passspiel aufzuziehen. Wenn der Rangnick-Elf dies auch gelang, wurde es brandgefährlich im Strafraum der Regionalauswahl. In der 7. Minute hatte der am Mittwoch noch treffsicherste Akteur Sejad Salihovic die erste große Möglichkeit, als er eine Flanke von Jukka Raitala denkbar knapp am Tor vorbeiköpfte (7.). Auch an der nächsten Chance war der Bosnier entscheidend beteiligt, als er im Strafraum drei Spieler austanzte und schön auf Neuzugang Peniel Mlapa ablegte, der Deutsch-Togolese jedoch knapp verzog (18.). Auch in den folgenden 20 Minuten sahen die Zuschauer eine haushoch überlegene Hoffenheimer Mannschaft, die sich weiterhin Chancen erarbeitete, aber im Abschluss nicht konsequent genug agierte. So dauerte es bis zur 37. Minute, ehe Vedad Ibisevic die überfällige Führung erzielte. Tobias Weis flankte butterweich auf den Kopf von Vedad Ibisevic, der das Leder gekonnt gegen die Laufrichtung von Torhüter Benjamin Krauth im Ecke versenkte.

Wie auch schon in den beiden Testspielsiegen zuvor, wechselte Rangnick bis auf Vukcevic und Hemlein, die bereits im ersten Durchgang für Weis und Thomalla ins Spiel kamen, komplett aus und setzte auf Verstärkungen aus dem Kader der U23 und U19. Bei einsetzendem Dauerregen machte 1899 weiterhin Druck und bestimmte das Geschehen. Andreas Ludwig nutzte eine von zahlreichen Gelegenheiten in der 63. Minute zum 2:0. Nachdem Daniel Haas zwischenzeitlich in höchster Not retten musste, erhöhte Adam Jabiri auf der Gegenseite auf 3:0 (80.). Vier Minuten später hatte Boris Vukcevic die große Chance zum 4:0, doch sein Schuss prallte an den Pfosten und auch der Nachschuss von Jabiri zappelte nicht im Netz (84.). In den Schlussminuten rappelte es noch einmal ordentlich im Kasten der Gastgeber. Christoph Hemlein (108.) und zweimal Boris Vukcevic (109. /110.) besorgten den 6:0-Endstand. "Es war das bisher beste Testpiel der Vorbereitung, da auch das gegnerische Niveau deutlich höher war. Für die Belastungen der letzten Tage haben sich die Jungs heute sehr gut bewegt", zieht Chef-Trainer Ralf Rangnick Bilanz.

1899 Hoffenheim - Regionalauswahl 6:0 (1:0)
1899 Hoffenheim 1. Halbzeit: Grahl - Raitala, Simunic, Compper, Ibertsberger - Luiz Gustavo, Sejad Salihovic, Tobias Weis (43. Vukcevic) - Thomalla (43. Hemlein), Ibisevic, Mlapa.
1899 Hoffenheim 2. Halbzeit: Haas - Beck, Neupert, Gulde, Eichner - Vukcevic, Ludwig, Kaiser - Hofmann, Jabiri, Hemlein.
Tore: 1:0 Ibisevic (37.), 2:0 Ludwig (63.), 3:0 Jabiri (80.), 4:0 Hemlein (108.), 5:0 Vukcevic (109.), 6:0 Vukcevic (110). Zuschauer: 2000. Schiedsrichter: Andreas Bischof. Karten: -.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben