Alle Ergebnisse
AKADEMIE
30.07.2010

Hoffenheimer Kinderzentrum kommt bei Jungkickern und Trainern sehr gut an

Das im Dietmar-Hopp-Stadion gelegene Kinderzentrum (KidZ) der achtzehn99 AKADEMIE feierte mit einem „Tag der Offenen Tür“, vor rund drei Monaten, seine offizielle Eröffnung. Die berühmten 100 Tage, um eine erste Bilanz zu ziehen, sind gerade verstrichen. Dominik Drobisch, seit Anfang Juli neuer Leiter des Kinderzentrums, spricht im Interview über die Ziele und Inhalte des KidZ und zeigt sich mit der bisherigen Entwicklung sehr zufrieden.

Herr Drobisch, im Kinderzentrum - eines von drei Zentren der achtzehn99 AKADEMIE - steht das Grundlagentraining in den Altersklassen U5 bis U11 sowie die Kindertrainerausbildung auf dem Programm. Können Sie die drei Monate nach der offiziellen Eröffnung in ihrem Verlauf bewerten?

Wir können wirklich zufrieden sein. Die ersten Monate sind gut verlaufen und wir sind der Zielsetzung „optimales, kindgerechtes Training in der Metropolregion" ein Stück näher gekommen. Zunächst bietet das KidZ den Kindertrainern vor Ort die bestmöglichen infrastrukturellen Voraussetzungen für das Training in Hoffenheim. Im unvergleichbaren Flair des Dietmar-Hopp-Stadions verfügen wir im Außenbereich über einen Naturrasen und einen Kunstrasenplatz, an den ein Kletter- und Vielseitigkeitsparcours anschließt. Im Inneren des Stadions haben wir einen Gymnastikraum speziell für das Koordinationstraining zur Verfügung. Die Trainingseinheiten können absolut kinderfreundlich und vielseitig gestaltet werden. So wird das Training im KidZ für alle Kinder zu einem besonderen Erlebnis.


Und was machen Sie mit den Kindern, wenn Sie einmal nicht Fußball spielen?

Unsere Trainer bieten neben dem Trainingsbetrieb diverse Teambuilding-Maßnahmen mit Übernachtungen und Trainingslager an. Hier können die Kinder lernen, sich in der Gruppe zurecht zu finden. Wir sehen das als wichtige und absolut notwendige Ergänzung zum Training. Die optimalen Bedingungen haben wir dazu im KidZ. Neben einem Kinderaufenthaltsraum mit Kicker und verschiedenen Spielen können wir die Räume unseres Partners „Anpfiff ins Leben" nutzen. Dort haben wir einen Ruhe- und Leseraum bzw. ein Spiel- und Bastelzimmer. Zum Schlafen wird einfach der Gymnastikraum umfunktioniert.


Und welche Kinder können diese Möglichkeiten nutzen?

Das KidZ steht unseren Breitensportteams, also allen Hoffenheimer Kindern, die der TSG 1899 Hoffenheim und damit unseren Jugendmannschaften in den Altersklassen U5 bis U11 angehören, offen. Gleiches gilt aber auch für die Kinder unseres Kinderperspektivteams, d.h. talentierten Kindern gleichen Alters, die einem Verein der Region angehören und einmal wöchentlich zu einer zusätzlichen Trainingseinheit bei uns ins KidZ eingeladen werden. Das Ganze geschieht in enger Absprache mit dem Heimatverein, um die Kinder optimal zu fördern.


Man muss also Vereinsmitglied sein oder „gescoutet" werden?

Nein, in den Genuss unserer Kindertrainingseinheiten können auch alle interessierten Kinder der Region im Rahmen der im KidZ integrierten „Anpfiff-ins-Leben"-Fußballschule kommen. Voraussetzung dafür ist lediglich die rechtzeitige Anmeldung seitens der Eltern über unsere Vereinshomepage www.achtzehn99.de. Des Weiteren sind wir gerade dabei, unser Angebot der Feriencamps hochzufahren. Der Zuspruch ist überwältigend, so dass wir kaum genug Plätze anbieten können.


Gibt es denn für fußballbegeisterte Kinder in der Region auch noch andere Möglichkeiten, mit den Hoffenheimer Trainern zu trainieren?

Ja, zum Beispiel durch die Teilnahme der umliegenden Vereine bei Spielfesten. Hier kommen wir zu den Vereinen auf den Platz und trainieren dort gemeinsam mit den Kindern des Vereins. Außerdem bieten wir seit zwei Jahren Minifußball-Spieltage an. Bei der besonderen Spielform steht die Entwicklung von Kreativität und Spielintelligenz im Vordergrund. Es wir 3 gegen 3 auf vier Tore nach vereinfachten Regeln gespielt. Nähere Informationen dazu gibt es auf unserer Homepage oder unter kidZ@achtzehn99.de.


Wie ist die Resonanz bei den Kindertrainerfortbildungen?

Wir bieten in regelmäßigen Seminaren Fortbildungen zum Thema „kindgerechtes Training" an, die in Grund-, Aufbau- und Spezialisierungskurse unterteilt sind. Bei letzteren werden künftig namhafte Referenten Vorträge halten. Diese Kurse, die zum Großteil kostenlos sind, werden hervorragend angenommen. Unser Seminarraum im KidZ platzte zuletzt aus allen Nähten und das Feedback, das wir von den Kindertrainern der anderen Vereine bekommen, ist durchweg positiv.


Können Sie bitte kurz die Idee dahinter skizzieren?

Wir wollen die Inhalte unserer Ausbildungsphilosophie und Rahmentrainingspläne an möglichst viele Trainer weitergeben. Unsere Intention dabei ist ganz eindeutig die Steigerung der Qualität des Kinderfußballs in der gesamten Region. Bei Interesse kann jeder über unsere Homepage das Seminarangebot einsehen und sich online anmelden.


Gibt es weitere Angebote im KidZ, über die wir noch nicht gesprochen haben?

Ja, die „Lernwerkstatt" unseres Partners „Anpfiff ins Leben" stellt derzeit nachmittags von Dienstag bis Donnerstag unter der Leitung einer Sozialpädagogin Angebote zur Lernförderung, sozialen Entwicklung und Persönlichkeitsbildung in allen Alters- und Spielklassen bereit.


Wie sieht die Zukunft des KidZ aus?

Wir werden versuchen, die Qualität stetig zu erhöhen und unsere Angebote sinnvoll zu erweitern. Gerade was das Angebot für die Kinder der Region angeht haben wir noch Entwicklungsmöglichkeiten. In Zukunft werden wir unser Seminarangebot breiter fächern und neben den sportlichen Trainingsinhalten auch Pädagogikseminare anbieten, zu denen wir auch Eltern einladen werden, weil wir dort enormen Bedarf sehen.


Weitere Informationen:
achtzehn99 AKADEMIE -Kinderzentrum-
Silbergasse 45
74889 Sinheim-Hoffenheim
Tel.: 07261/402224
kidz@achtzehn99.de
www.achtzehn99.de/kinderzentrum-kidz

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben