Alle Ergebnisse
PROFIS
05.08.2010

Hoffenheim unterliegt Al Wahda FC Abu Dhabi

1899 Hoffenheim unterlag am Donnerstagabend beim ersten Testspiel nach dem Trainingslager in Leogang gegen den Arabischen Meister Al Wahda FC Abu Dhabi mit 0:1. Schütze des Goldenen Tores war Ibrahim, der die einzige Möglichkeit Al Wahdas nach gut einer Stunde verwertete.

Die Saisonvorbereitung geht in die entscheidende Phase. Noch zweieinhalb Wochen bis zum Bundesliga-Start gegen Werder Bremen. Den taktischen Feinschliff holte sich die Rangnick-Elf zuletzt im österreichischen Leogang, jetzt gilt es Wettkampfpraxis für die Bundesliga zu sammeln. Da kommt ein Testspiel gegen den populärsten Club der Vereinigten Arabischen Emirate gerade recht. Es war ein guter Test, den 1899 letztlich unglücklich verlor. Denn Hoffenheim war zu jeder Zeit Herr der Lage und kontrollierte gegen einen aggressiven arabischen Meister die Partie, konnte jedoch zunächst in Hälfte eins nur wenige spielerische Glanzpunkte setzen. Zahlreiche Foulspiele auf beiden Seiten prägten das Geschehen auf dem Rasen, so dass der Spielfluss etwas auf der Stecke blieb. Ein Kopfball von Prince Tagoe nach einer Hereingabe von Linksfuß Christian Eichner war die beste und auch einzige Chance des ersten Durchgangs, doch der Ghanaer zielte zu hoch (19.). Demba Ba erspielte sich die eine oder andere gefährliche Aktion, blieb im Abschluss aber glücklos. Tom Starke, der im zweiten Durchgang durch Haas ersetzt wurde, blieb weitestgehend beschäftigungslos und hatte keine Gelegenheit sich auszuzeichnen.

Zu Beginn der zweiten Hälfte wechselte Rangnick munter durch, was der Hoffenheimer Überlegenheit keinen Abbruch tat. Aus heiterem Himmel glückte Abu Dhabi jedoch überraschend die Führung. Ibrahim tauchte plötzlich frei vor Haas auf und versenkte den Ball im kurzen Eck - keine Chance für den Erlenbacher. Die Chancen für die Rangnick-Schützlinge ließen nicht lange auf sich warten. Im Gegenzug kam Prince Tagoe aus kurzer Distanz völlig frei zum Kopfball, genau in die Arme des Torhüters (63.). Hoffenheim in der Folge drückend überlegen. Zunächst scheiterte Boris Vukcevic mit einem sehenswerten Schuss von der Strafraumkante am Schlussmann (65.), ehe Vukcevic bei der nächsten Chance als Vorbereiter glänzte. Seine Hereingabe fand Tagoe in der Mitte, doch der Schuss ging drüber (67.). Wiederum nur einige Sekunden später zog Sejad Salihovic gefährlich ab, doch Ali war unten und werte den Ball nach außen ab (69.). Ein Kopfball von Simunic (73.) fand ebenso wenig den Weg ins Tor, wie ein Kopfstoß von Ibisevic, der von Landsmann Sejad Salihovic mustergültig bedient wurde (84.). Hoffenheim rannte weiter an, doch an diesem regnerischen Tage sollte 1899 kein Treffer gelingen.

"Es ist natürlich ärgerlich, dass wir bei unserer Überlegenheit keinen Treffer erzielen konnten. Wir haben dieses Spiel aber primär dazu genutzt, allen Spielern die nötigen Einsatzzeiten zu geben", sagte Chef-Trainer Ralf Rangnick nach der Partie.

1899 Hoffenheim - Al-Wahda FC Abu Dhabi 0:1 (0:0)
1899 Hoffenheim: Starke (46. Haas) - Ibertsberger (46. Raitala), Gulde (21. Compper), Vorsah (76. Neupert), Eichner (66. Simunic) - Carlos Eduardo (76. Groß), Kaiser (46. Vukcevic), Luiz Gustavo (46. Salihovic) - Thomalla (63. Ludwig), Tagoe (66. Ibisevic), Ba (46. Mlapa).
Tore: 0:1 Ibrahim (58.). Zuschauer: 1000. Schiedsrichter: Markus Pflaum (Hallstadt).

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben