Alle Ergebnisse
FRAUEN
16.08.2010

Frauen: Zweitliga-Premiere geglückt

Eine gelungenen Start in die erste Zweitliga-Saison feierten die Hoffenheimer Frauen beim 3:0-Heimerfolg gegen den amtierenden Vizemeister VfL Sindelfingen.

Kaum einer der 450 Zuschauer im Ensinger-Stadion des VfB St. Leon hätte vor dem Spiel geglaubt, dass die Partie so einseitig verlaufen würde. Mit dem 3:0 waren die vor allem in der Offensive harmlosen Gäste noch gut bedient. Bei den 1899ern überzeugte Neuzugang Susanne Hartel, nicht nur aufgrund ihrer drei Treffer. Von der ersten Minute an war sie voll da. „Ich hatte ja nach meiner Roten Karte im Pokalspiel auch was gutzumachen", meinte Hartel nach dem Spiel und bedankte sich bei den Mitspielerinnen, die sie mit glänzender Vorarbeit immer wieder in Szene setzten. Vor der tollen Kulisse war es Hartel, die in der 2. Minute den ersten Torschuss abgab, drei Minuten später nach herrlichem Pass von Chantal Fuchs frei vor Sindelfingens Torfrau vergab und nach einer knappen halben Stunde erneut die Führung auf dem Fuß hatte. Hoffenheim war auf rutschigem Geläuf von Beginn an klar überlegen und setzte die Gäste unter Druck. Der Aufsteiger spielte beeindruckend ruhig und abgeklärt. Zunächst klappte jedoch das Spiel in die Spitze nicht.

Nach 31 Minuten fiel dann doch das verdiente Führungstor, als Sophie Howard energisch antrat, zu Susanne Hartel passte und diese mit kompromisslosem Schuss einnetzte. Fünf Minuten später musste Sindelfingens Torhüterin Anke Langwisch nach einer Traumkombination über Theresa Betz und Chantal Fuchs den Schuss von Hartel aus dem Winkel holen. Doch zwei Minuten später traf Hartel nach glänzendem Pass von Jana Gramlich zur verdienten 2:0-Halbzeitführung, die von den Zuschauern mit viel Beifall bedacht wurde.

Die endgültige Entscheidung gelang den Badenerinnen zwei Minuten nach Wiederanpfiff, als Susanne Hartel einen Fehlpass der Gäste aufnahm, frei aufs Tor zulief und sicher zum 3:0 vollstreckte. „Das ist natürlich ein ganz toller Start für mich", sagte die Mannheimerin. Aber auch die weiteren Neuzugänge wie die ehemalige Sindelfingerin Theresa Betz und Leonie Pankratz wussten wie das ganze Team zu überzeugen. Zumindest bis zur 3:0 Führung. Im weiteren Spielverlauf verlor 1899 etwas den Faden und ließ die Gäste besser ins Spiel kommen, ohne jedoch ernsthaft in Gefahr zu geraten. Sindelfingen war in der Offensive einfach zu harmlos und riskierte auch zu wenig. Hoffenheim spielte sehr zum Ärger von Trainer Jürgen Ehrmann die Angriffe nicht mehr zu Ende. „Mit der ersten Halbzeit bin ich sehr zufrieden, in der zweiten Hälfte hatten wir zu viele Ballverluste und Fehlpässe", zeigte sich der Coach aber dennoch glücklich über die Zweitliga-Premiere seines Teams.

1899 Hoffenheim: Kober, Breitner, Howard, Pankratz, Betz, Gramlich, Savin (65. Hünerfauth), Schneider, Stoller (73. Rauschenberger), Fuchs, Hartel (75. Demirel)
VfL Sindelfingen: Langwisch, Werner, T. Dongus, Höller, Rädle, Hezel, Brauns (31. Julevic), Siegel, F. Dongus, A. Schmidt (73. Schindler), Matern (53. N. Müller).
Tore: 1:0 Hartel (31., Howard), 2:0 Hartel (39., Gramlich), 3:0 Hartel (47.). Schiedsrichter: Jene (Heiligenwald). Zuschauer: 450

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben