Alle Ergebnisse
FRAUEN
18.04.2010

Frauen Regionalliga: Remis in Roßdorf - Tabellenführung dennoch ausgebaut

Nach sechs Siegen in Folge mussten sich die Hoffenheimerinnen in der Regionalliga gegen den heimstarken RSV Roßdorf mit einem torlosen Unentschieden begnügen.

Regionalliga Süd: RSV Roßdorf - 1899 Hoffenheim 0:0

Zu keiner Zeit fanden die Kraichgauerinnen zu ihrem Spiel. Auf dem sehr schmalen Platz in Roßdorf gab es keinen Raum zu kombinieren, auch weil die Gastgeberinnen ihr Terrain gut nutzten und die 1899er zu vielen Fehlern im Spielaufbau zwangen. In einem kampfbetonen aber sehr fairen Spiel kamen beide Teams kaum zu Torchancen. Die beste für den Tabellenführer konnte Christine Schneider kurz vor der Pause nicht nutzten, als ihre Direktabnahme aus vier Metern, nach Hereingabe von Romina Konrad, knapp das RSV-Gehäuse verfehlte.

Die dickste Gelegenheit für Roßdorf ließ deren Stürmerin kurz nach dem Wechsel liegen, als sie freistehend am langen Pfosten den Ball nicht richtig traf und dieser in den Armen von Kristina Kober landete. Auch die letzten Hoffenheimer Bemühungen in der Schlussviertelstunde, als auch die Kräfte des RSV langsam nachließen, brachten nicht den ersehnten Torerfolg.

Bei noch vier ausstehenden Spielen liegt das Team von Jürgen Ehrmann immer noch ausgezeichnet im Meisterschaftsrennen. Am kommenden Sonntag erwartet 1899 den TSV Jahn Calden. Bei den Nordhessinnen hagelte es eine bittere 5:0-Auswärtsniederlage - einiges gut zu machen für die Mannschaft von Jürgen Ehrmann.

RSV Roßdorf - 1899 Hoffenheim 0:0
1899 Hoffenheim: Kober, Breitner, V. Hafke, Howard, Scheel (84. Schilliro), Gramlich (46. Savin), Schneider, Stoller (46. Demirel), Konrad (57. Baumann), Götz (60. Schilliro). Tore: Fehlanzeige. Zuschauer: 270. Karten: -.


Frauen Oberliga: SV Musbach - 1899 Hoffenheim II 2:3

Kurz vor der Halbzeit haben sicher nur die größten Optimisten gedacht, dass sich das Oberligaspiel in Musbach noch mal zu Gunsten der Hoffenheimerinnen drehen könnte. Aber drei Treffer von Matchwinnerin Marisa Ettner bescherten 1899 in letzter Minute noch den Dreier.

In der ersten Spielhälfte kam Hoffenheim mit der aggressiven aber stets fairen Spielweise der Gastgeberinnen überhaupt nicht zurecht und bereits nach nur drei gespielten Minuten musste Hoffenheim auch das 0:1 hinnehmen. 30 Minuten später dann auch noch das 0:2 und alles deutete auf einen verdienten und ungefährdeten Sieg für die Schwarzwälderinnen hin.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff dann aber doch der Anschlusstreffer für Hoffenheim durch Marisa Ettner. Nach dem Wechsel hielten die Hoffenheimerinnen endlich dagegen, bestimmten die Partie und drängten auf den Ausgleichstreffer. Dieser gelang wiederum Marisa Ettner in der 71. Minute. Sechs Minuten später dann die große Chance zur Führung, doch den fälligen Foulelfmeter an Victoria Mayer kann Nadine Zeitler nicht verwandeln. Mit dem Unentschieden begnügte sich 1899 Hoffenheim aber trotzdem nicht. Marisa Ettner zum Dritten in der 90. Minute sorgte für den 3:2-Sieg.

1899 Hoffenheim: Büchner, Obländer, Zeitler, Henke, Troumpouki, Karnahl, Mayer, Benig, Langner, Ettner, Schön, D´Agro, Rauschenberger, Emre, Rohleder


B-Juniorinnen Oberliga: 1899 Hoffenheim - ASV Hagsfeld 4:0

Auch ihr drittes Spiel innerhalb einer Woche konnten die Hoffenheimer B-Juniorinnen in der EnBW-Oberliga gewinnen. Im Badischen Derby landete der amtierende Meister einen ungefährdeten Heimsieg. Gegen einen in allen Belangen unterlegenen ASV Hagsfeld gingen die 1899er bereits in der zweiten Spielminute durch Chiara Müller in Führung. Dem Treffer ging ein sehenswerter Doppelpass mit Tabea Rauschenberger voraus. In der Folge konnten weitere Torchancen herausgespielt werden, etwas Zählbares sprang aber erst wieder in der 28. Minute heraus. Burcu Emre setzte sich nach einem Steilpass von Leonie Keilbach im Laufduell gegen zwei Hagsfelderinnen durch und schloss sicher zum 2:0 ab. In der 32. Minute reagierte Stefanie Klug nach einer Ecke am schnellsten und schob zum Halbzeitstand von 3:0 ein.

Die zweite Halbzeit plätscherte nur so vor sich hin - 1899 schaltete einen Gang zurück und hielt den Ball in den eigenen Reihen. Harmlose Gäste kamen zu keinen zwingenden Gelegenheiten und die Offensive der 1899er verpasste es, die herausgespielten Torchancen zu nutzen und ein höheres Ergebnis zu erzielen. Jacqueline Claus und Miriam del Brio per Kopf scheiterten jeweils zweimal an der Hagsfelder Torhüterin, ebenso streifte ein Distanzschuss von Leonie Keilbach nur knapp am rechten Pfosten vorbei. In der 69. Minute war es wiederum Chiara Müller, die einen Freistoß unter die Latte platzierte und setzte somit neben dem ersten Tor der Partie auch den Schlusspunkt zum 4:0-Endstand.

1899 Hoffenheim: Martina Tufekovic, Jana Rippberger, Carolin Kraus, Tamara Utz, Chiara Müller, Selina Hünerfauth, Jennifer Schlee, Tabea Rauschenberger, Burcu Emre, Leonie Keilbach, Stefanie Klug, Miriam del Brio, Jacqueline Claus, Maria Ansmann, Franziska Roth, Svenja Lüdtke, Samira Maaß

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben