Alle Ergebnisse
FRAUEN
29.04.2010

Frauen-Regionalliga: Direktes Duell um den Zweitliga-Aufstieg

Am Sonntag kommt es in der Frauen-Regionalliga Süd zum Gipfeltreffen zwischen dem SV Weinberg und 1899 Hoffenheim. Ein Remis reicht der Mannschaft von Trainer Jürgen Ehrmann, um den Durchmarsch in die 2. Bundesliga perfekt zu machen.

Regionalliga Süd: SV 67 Weinberg - 1899 Hoffenheim

Nach fünf Siegen in Folge ist der SV 67 Weinberg der einzig verbliebene Konkurrent der Hoffenheimerinnen im Kampf um die Regionalliga-Meisterschaft. Aber die Serie der 1899er ist noch beeindruckender. Nach der 2:3-Heimniederlage eben gegen den SV 67 am 25. Oktober 2009 hat die Ehrmann-Truppe kein Spiel mehr verloren und lediglich beim torlosen Remis in Roßdorf „Federn gelassen". Bei nur noch drei verbleibenden Spielen und sieben Zählern Vorsprung würde ein Remis in Weinberg schon reichen und die Sektkorken könnten knallen! „Es gibt nichts schöneres als beim direkten Konkurrenten Meister zu werden", brachte es Co-Trainer Marco Göckel bereits nach dem 4:0 am vergangenen Sonntag gegen Jahn Calden auf den Punkt.

Was erwartet 1899 in Weinberg? Ein Team um die ehemalige Bundesligaspielerin des FC Bayern München, Christina Schellenberg, das Hoffenheim bereits im Hinspiel besiegte und den Aufstieg als Saisonziel ausgegeben hatte. Einzig die theoretische Chance bleibt dem SV drei Spieltage vor dem Ende. Doch der sehr enge Rasenplatz könnte den Gastgebern in die Karten spielen, wie der letzte Auswärtsauftritt der Hoffenheimer Frauen beim RSV Roßdorf zeigte.

Dennoch spricht alles für 1899 Hoffenheim. Der Druck, unbedingt gewinnen zu müssen, liegt bei den Gastgebern. 1899 kann befreit aufspielen, denn selbst bei einer Niederlage wäre man zwei Spieltage vor dem Ende noch mit Zähler Vorsprung an der Tabellenspitze.

SV 67 Weinberg - 1899 Hoffenheim
Sonntag, 02.05.10, 14 Uhr, Sportanlage Vehlbergstraße Aurach-Weinberg


Oberliga BW: TSV Ludwigsburg - 1899 Hoffenheim II

Als Aufsteiger in die Oberliga-Saison gestartet, stehen die Hoffenheimerinnen derzeit auf dem 3. Tabellenplatz. Auch wenn die Konkurrenz um die Vizemeisterschaft, der PSV Freiburg und der Hegauer FV, ein Spiel weniger absolviert hat, möchte man am Ende hinter dem souveränen Tabellenführer SC Freiburg auf Platz 2 abschließen. Hierfür ist ein Sieg beim Vorletzten in Ludwigsburg Pflicht. Dass es gegen den TSV aber kein Selbstläufer wird, weiß man spätestens nach dem knappen 2:1-Heimsieg am vergangenen Sonntag gegen Schlusslicht Sülzbach.

TSV Ludwigsburg - 1899 Hoffenheim II
Sonntag, 02.05.10, 14 Uhr, Bildungszentrum West in Ludwigsburg

B-Juniorinnen-Oberliga: 1899 Hoffenheim - TSV Tettnang

Wenn um 14 Uhr der Anstoß im Ensinger-Stadion in St-Leon-Rot erfolgt, ist die Schlussphase einer sehr spannenden Saison eingeleitet. Drei Spiele haben die 1899er noch zu absolvieren und alle drei müssen gewonnen werden, wenn die Titelverteidigung gelingen soll. Der Gegner aus Tettnang liegt punktgleich mit Freiburg und Sindelfingen auf Platz 3, Also keine leichte Aufgabe für Hoffenheim, auch wenn das Hinspiel klar mit 4:0 gewonnen wurde.

1899 Hoffenheim - TSV Tettnang
Samstag, 01.05.10, 14 Uhr, Ensinger-Stadion St. Leon-Rot

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben