Alle Ergebnisse
PROFIS
03.07.2010

Endstation Viertelfinale – Ghana unterliegt Uruguay

Isaac Vorsah und Prince Tagoe sind mit der Nationalmannschaft Ghanas im Viertelfinale gescheitert. In einer an Dramatik nicht mehr zu überbietenden Partie unterlagen die „Black Stars“ Uruguay mit 2:4 nach Elfmeterschießen. Isaac Vorsah sorgte erstmals seit dem ersten Gruppenspiel gegen Serbien wieder für Stabilität in der Defensive, nachdem er mit Knieproblemen pausieren musste.

Asamoah Gyan kullerten die Tränen wie ein Wasserfall die Wangen nur so hinunter. Der tragische Held eines ganzen Kontinents konnte es nicht glauben, was auf dem Rasen des beeindruckenden Soccer City Stadions zu Johannisburg passiert war. Ghana ging durch einen haltbaren Schuss von Muntari mit dem Pausenpfiff in Führung. Wer anderes als Diego Forlan sorgte mit einem Freistoß für den Ausgleich nur zehn Minuten später (55.). Getrost können wir einen Sprung in die 121. Minute der Verlängerung wagen. Uruguays Stürmer-Ass Suarez von Ajax Amsterdam klärte für seinen geschlagenen Schlussmann mit der Hand auf der Linie - Rot und Strafstoß für die Ghanaer. Der ansonsten so sichere Asamoah Gyan, der bei der WM zuvor schon zweimal erfolgreich einen Elfmeter verwandelte, übernahm Verantwortung, legte sich das Leder zurecht und drosch es gegen das Gebälk - Uruguay jubelte. Mit viel Glück retteten sie sich ins Elfmeterschießen, wo dann Keeper Muslera seinen großen Auftritt hatte und gegen Mensah und Adiyiah parierte.

"Alles, was ich sagen kann: Das ist Fußball. Es war ein sehr schwieriges Spiel, da wir schon gegen die USA 120 Minuten gespielt haben. Am Ende hatten wir die historische Chance auf das Halbfinale. Heute haben wir gemerkt, dass uns zwei Spieler gefehlt haben. Wir hatten mehr Chancen, der Gegner brauchte einen Freistoß zum Ausgleich. Die Unterstützung war großartig, wenn es gut ausgegangen wäre, wäre es ein Märchen gewesen", sagte Ghanas Trainer Milovan Rajevac.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben