Alle Ergebnisse
AKADEMIE
01.03.2010

C-Junioren belegen Platz drei bei den „Badischen“ / Auch D-Junioren Dritter

Die C-Junioren von 1899 Hoffenheim haben bei den Badischen Hallenmeisterschaften in Mosbach den dritten Rang belegt. Im Spiel um Platz drei bezwangen sie den SV Sandhausen mit 2:1.Die D-Junioren kamen ebenfalls mit dem dritten Platz aus Mosbach zurück.

C-Junioren (siehe Foto):

Die von Trainer Wolfgang Heller betreute U14 startete sehr gut ins Turnier und schlug zunächst nach Toren von Fabio Haberkorn, Luca Pfeiffer, Lukas Holzer und Tim Eiben den FV Lauda mit 4:0. Gegen den TSV Buchen legten die Hoffenheimer ein 6:1 nach (Pfeiffer 2, Holzer 2, Steffen Nkansah, Maximilian Schilling), ehe sie nach dreistündiger Pause dem KSC mit 0:5 unterlagen. Zum Abschluss der Gruppenphase gab es ein 6:0 gegen den SV Obrigheim (Holzer 2, Haberkorn, Pfeiffer, Marius Schilling, Eiben), der Platz zwei bedeutete.

Im Halbfinale trafen die Hoffenheimer auf den späteren Sieger SV Waldhof Mannheim, gegen den sie mit 0:1 den Kürzeren zogen. Haberkorn und Holzer schossen schließlich im Spiel um den dritten Platz gegen den SV Sandhausen eine 2:0-Führung heraus, ehe es eine Minute vor Schluss nach dem Anschlusstreffer richtig spannend wurde. Die Hoffenheimer brachten jedoch die Führung über die Zeit und freuten sich darüber, dass Lukas Holzer als bester Torschütze des Turniers ausgezeichnet wurde.

Es spielten: Denis Deter, Dominik Draband - Tim Eiben, Steffen Nkansah, Maximilian Schilling, Nicolai Rapp, Fabio Haberkorn, Marius Schilling, Lukas Holzer, Luca Pfeiffer.

D-Junioren:

Wie die C-Junioren kehrte auch die D-Jugend mit einem dritten Platz von den Badischen Hallenmeisterschaften in Mosbach zurück. Das Team von Trainer Michael Kunzmann unterlag im Halbfinale ebenfalls dem SV Waldhof Mannheim mit 0:1 und gewann schließlich das „kleine Finale" gegen den SV Obrigheim mit 1:0.

Nach einem 1:1 zum Auftakt gegen den FC Külsheim fanden die Hoffenheimer besser ins Spiel und bezwangen in den restlichen Gruppenspielen den SV Sandhausen (3:1), Germania Karlsdorf (8:2) sowie den SV Obrigheim (4:0). Im Halbfinale kam jedoch gegen den SV Waldhof das Aus. Die Enttäuschung bei der U13 war groß und das Trainerteam (Michael Kunzmann, Gabriel Meister, Jürgen Weber) musste viel Aufbauarbeit leisten, um die Jungs für das Spiel um Platz drei noch einmal zu motivieren. Pascal Nufer erzielte schließlich gegen den SV Obrigheim den Siegtreffer und schoss seine Farben somit aufs Treppchen.

Es spielten: Mischa Stengel, Benjamin Wunder, Benjamin Pötters (2 Tore), Simon Lorenz (3), Tim Schwara (2), Dominik Strohmeier, Pascal Nufer (3), Luis Keller (1), Nikolaij Neuberger (2), Philipp Ochs (4).

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben