Alle Ergebnisse
AKADEMIE
01.07.2010

Abitur bestanden

Herzlichen Glückwunsch: Die Hoffenheimer Nachwuchsspieler Kevin Conrad, Pascal Groß, Manuel Gulde, Daniel Strähle und Dimitri Suworow (in der Winterpause zum SV Waldhof Mannheim gewechselt) haben ihre Abiturprüfungen erfolgreich bestanden und sich die Basis für ein zweites Standbein neben ihrer angestrebten Fußball-Karriere geschaffen.

Gemeinsam mit seinem Partner „Anpfiff ins Leben" hat 1899 Hoffenheim die duale Ausbildung dieser Spieler über mehrere Jahre aktiv unterstützt und ist nun besonders stolz darauf, nicht nur in sportlicher, sondern auch in schulischer Hinsicht hochqualifizierte Jungs in seinen Reihen zu haben. Simone Born, Koordinatorin Schule bei 1899 Hoffenheim, freut sich: „Die Arbeit mit den Jungs hat großen Spaß gemacht. Wir haben mit Hilfe eines Terminplaners gearbeitet, der gezeigt hat, wie viele - und sehr schnell waren es nur noch sehr wenige - Tage bis zum Abi noch Zeit sind und wie die Prioritäten zu setzen sind." Spätestens mit Beginn der Osterferien war dann Schluss mit allen „Sondereinsätzen", und mit der intensiven Vorbereitung auf das Mathe-Abi im Trainingszentrum von 1899 durch Mathelehrer Steffen Rieger, der den Jungs in der gesamten Oberstufenzeit zur Seite stand, wurde dann die „heiße Phase" eingeläutet. Stürmer Dimitri Suworow, der die U19 von 1899 Hoffenheim im Winter in Richtung SV Waldhof Mannheim verlassen hatte, wurde selbstverständlich weiterhin in seiner Abiturvorbereitung durch „Anpfiff ins Leben" begleitet.

Besonders erwähnenswert ist, dass Kevin Conrad seine Reifeprüfung sogar mit einem Schnitt von 1,8 abgelegt hat und für seine Leistung mit einem Preis ausgezeichnet wurde, da er nicht nur zu den Besten seines Jahrgangs gehörte, sondern parallel zu dieser ausgezeichneten Note bereits einen Profivertrag in der Tasche hatte - was seiner Motivation, die schulische Ausbildung mit Bravour fortzuführen, erfreulicherweise keinen Abbruch tat. Wie Pascal Groß (Wilhelmi-Gymnasium), Daniel Strähle und Dimitri Suworow (beide Max-Weber-Schule) besuchte Conrad eine der fünf Hoffenheimer Partnerschulen, die Friedrich-Hecker-Schule in Sinsheim, die ihn in vollem Umfang unterstützte. Gulde zog seine Ausbildung im Liselotte-Gymnasium seiner Heimatstadt Mannheim durch, die sich ebenfalls in allen wichtigen Belangen kooperativ zeigte: Sämtliche durch Training- oder Auswahlspiele bedingte Fehlzeiten wurden toleriert - natürlich nur unter der Bedingung, dass der versäumte Stoff nachgearbeitet wurde.

„Ich bin sehr glücklich darüber, meine Schulzeit erfolgreich abgeschlossen zu haben und dem Verein für die tolle Kooperation und Unterstützung sehr dankbar", freut sich Strähle, der vor zwei Jahren im Trikot von 1899 Hoffenheim Deutscher B-Jugend-Meister und vor wenigen Wochen DFB-Pokal-Sieger wurde. Simone Borns besonderer Dank gilt den jeweiligen Schulleitern Bernd Mundelsee, Thomas Gißmann, Ingo Pupak, Jürgen Schroff (stellvertretender Schulleiter Liselotte-Gymnasium) und natürlich deren Kollegien. „Hinzu kommen auch in diesem Jahr viele weitere sehr gute Schulabschlüsse, wie Mittlere Reife und Fachhochschulreife, die auch unseren jüngeren Spielern vorbildlich bestätigen, dass sich Sport- und Schulerfolg nicht ausschließen", sagt Simone Born stolz.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben