Alle Ergebnisse
FRAUEN
02.11.2010

2. Frauen-Bundesliga: Remis zum Hinrunden-Abschluss

Mit einem Punktgewinn bei Tabellennachbar TSV Crailsheim hat 1899 Hoffenheim die Hinrunde der zweiten Bundesliga beendet. Beim 1:1 (0:1)-Unentschieden konnten die Frauen den 6-Punkte-Abstand auf ihre direkten Verfolgerinnen beibehalten und bleiben auf dem dritten Tabellenplatz. Den einzigen Treffer für Hoffenheim erzielte Stephanie Breitner.

Den besseren Start in die Partie erwischten die Gastgeberinnen. Crailsheim begann sehr druckvoll und mit guten Offensivaktionen, Zählbares sprang dabei aber nicht heraus. Erst nach einer Viertelstunde kamen die Hoffenheimerinnen so richtig auf dem grünen Rasen an. Im Gegensatz zu Crailsheim bewiesen die Gäste vor dem Tor aber den besseren Riecher. Gleich die erste gute Möglichkeit wurde verwandelt. Claire Savin setzte Breitner in Szene, die sich mit dem Führungstreffer bedankte (32. Minute). Die Führung bewirkte Aufschwung und Hoffenheim war ab sofort das bessere Team. Noch vor der Pause hatte Savin eine vorzügliche Chance, auf 2:0 zu erhöhen. Einen Abpraller von der Latte konnte sie aus kurzer Distanz aber nicht im Crailsheimer Tor unterbringen.

Crailsheim dreht auf

Ein anderes Bild bot sich nach dem Seitenwechsel. Die Crailsheimerinnen wurden stärker und erhöhten den Druck auf die Hoffenheimer Defensive. Nach der verletzungsbedingten Auswechslung von Jana Gramlich, wirkte die Abwehr nicht mehr so stabil. Nach 72 Minuten konnte sie dem Druck der Gastgeberinnen nicht mehr standhalten. Jasmin Leonhardt bediente in der Mitte Lisa Wich, die zum 1:1 einnickte. Nach dem Ausgleich hatte Crailsheim Chancen, um drei Punkte einzufahren. An Kristina Kober war aber kein Vorbeikommen. Die 1899-Keeperin war glänzend aufgelegt und verhinderte eine drohende Niederlage. Auch Hoffenheim hatte in der Schlussphase die Möglichkeit zu gewinnen, Breitner und Michelle Baumann scheiterten aber an Crailsheims Torhüterin. Nach 90 Minuten blieb es beim leistungsgerechten Unentschieden.

Als Aufsteiger beendet 1899 Hoffenheim die Hinrunde auf einem hervorragenden dritten Rang. Bis zur verdienten Winterpause muss das Team aber noch eine Weile durchhalten. Fünf Partien der Rückrunde stehen bis Anfang Dezember an. Am kommenden Sonntag ist das Team von Trainer Jürgen Ehrmann beim VfL Sindelfingen zu Gast.

TSV Crailsheim - 1899 Hoffenheim 1:1 (0:1)
Crailsheim: Kaller, Steck, Scurich, J. Klenk (46. S. Klenk), Hörber, Treyer, Maceri, Bachteler, Gaugler, Wich, Müller, (46. Leonhardt).
Hoffenheim: Kober, Rauschenberger, Scheel, Howard, Pankratz, Gramlich (53. Demirel), Savin, Betz, Breitner, Hafke, Götz (66. Baumann).
Tore: 0:1 Breitner (32.), 1:1 J. Leonhardt (71.). Schiedsrichter: Jene (Heiligenwald). Zuschauer: 240. Karten: -/Rauschenberger, Howard, Betz.

Oberliga: 1899 Hoffenheim - VfL Munderkingen

Es bleibt dabei. Auch nach dem siebten Spieltag steht die Bundesligareserve von 1899 Hoffenheim auf dem Platz an der Sonne in der Oberliga. Ein 4:0-Erfolg über den VfL Munderkingen bescherte die Punkte 17, 18 und 19. Die Gastgeberinnen bestimmten von Anfang an das Spielgeschehen, das erste Tor fiel aber erst gegen Ende der ersten Hälfte. Bis zum Treffer von Stürmerin Antje Scheerer stand die Defensive der Munderkinger sehr gut und ließ kaum Torchancen zu. Mit dem ersten Tor war der Bann aber gebrochen. Nach dem Wechsel wurde die Dominanz der Hoffenheimerinnen größer. Erneut war es Scheerer, die ins Schwarze traf und ihre Mannschaft zum zweiten Mal jubeln ließ. Für die Entscheidung sorgte Katrin Benig mit einem sehenswertern Schuss aus 18 Metern. Das 3:0 besiegelte den sechsten Sieg im siebten Spiel. Für den Schlusspunkt sorgte Nadine Zeitler mit einem verwandelten Handelfmeter. Mit einem Punkt Vorsprung führt Hoffenheim die Tabelle vor dem Hegauer FV an.

Für 1899 II spielten: Samira Maaß, Sandra Obländer (80. Burcu Emre), Lisa Appel, Sandra Henke, Sarah Jainta, Katrin Benig, Jenny Bitzer, Lara Karnahl (46. Marie Langner), Anna-Mona Leist (80. Nadine Zeitler), Donata Schilliro (70. Lisa Schön), Antje Scheerer (64. Jacqueline Claus).
Tore: 1:0 Scheerer (45. Bitzer), 2:0 Scheerer (64. Appel), 3:0 Benig (76. Schön), 4:0 Zeitler (87. Handelfmeter)

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben