Alle Ergebnisse
FRAUEN
20.09.2010

2. Frauen Bundesliga: Hoffenheim und Köln trennen sich 1:1

Keinen Sieger gab es im Spitzenspiel der 2. Frauen-Bundesliga Süd zwischen dem Aufsteiger aus Hoffenheim und dem Titelanwärter aus Köln. Vor 750 Zuschauer im Dietmar-Hopp-Stadion, darunter auch Mäzen Dietmar Hopp und DFB-Präsident Theo Zwanziger, glückte Susanne Hartel im ersten Durchgang die überraschende Führung, die Balzer kurz nach dem Wechsel egalisierte.

Von Anfang an bestimmten die Gäste, sieben Jahre älter im Schnitt als das junge Hoffenheimer Team, die Partie. Nach einer Minute und fünf Sekunden landete ein abgefälschter Schuss auf der Torlatte und fünf Minuten später köpfte Charline Hartmann völlig freistehend aus vier Metern am 1899-Kasten vorbei. Die Badenerinnen agierten in der Anfangsphase nervös und ließen immer wieder Chancen für den Gegner zu. Patricia Hanebeck war es in der 14. Minute, die ihren Anhang verzweifeln ließ. Wieder völlig freistehend im Fünfmeterraum brachte es diesmal Kölns Nummer 10 nicht fertig, den Kopfball im Tor zu platzieren.

Danach kam Hoffe langsam besser ins Spiel, erwähnenswerte eigene Chancen gab es allerdings nicht. Die Defensive stellte sich aber besser auf den Gegner ein und hatte die Angreiferinnen besser im Griff. Erst die zweite Kölner Ecke in der 30. Minute sorgte wieder für größte Gefahr. Zweimal parierte Kristina Kober aus kurzer Distanz, ehe der zweite Nachschuss am Kasten vorbei ging. 1899 versuchte zwar immer wieder schnell und direkt nach vorne zu spielen, die Rheinländerinnen konnten dies aber in der Regel durch clevere Fouls im Mittelfeld unterbinden. Ein Foul nahe der rechten Eckfahne brachte in der 36. Minute eine Möglichkeit für die Gastgeberinnen, die sie eiskalt zu nutzten. Die Hereingabe von Stephanie Breitner landete bei Torjägerin Susanne Hartel, die es besser machte als die Stürmerinnen auf der anderen Seite, und am langen Pfosten zur schmeichelhaften Führung für den Aufsteiger einköpfte. Der FC zeigte sich allerdings nicht beeindruckt und kam schon eine Minute nach dem 1:0 zur nächsten guten Gelegenheit. Wieder war es Hartmann, die freistehend am Tor vorbei köpfte und ihren Trainer verzweifeln ließ. Es blieb bei der glücklichen Führung für Hoffe bis zum Pausenpfiff, die Überlegenheit der Gäste nahm in der 2. Spielhälfte aber mehr und mehr ab.

„Am Ende können wir mit dem Punkt zufrieden sein" analysierte FC-Coach Marcus Kühn auf der Pressekonferenz die Partie. Und damit lag er sicherlich nicht falsch. Hoffenheim kämpfte und trug nach dem Wechsel immer wieder gefährlich Kontor vor. Erst war es aber wieder Kober, die den Ausgleich kurz nach dem Wiederanpfiff verhinderte, in der 50. Minute aber chancenlos war, als Paula Balzer im Nachsetzen das 1:1 markierte. „Die Galligkeit Tore zu erzielen, wie beim Ausgleich, hat in der 1. Hälfte völlig gefehlt", stellte Kühn nüchtern fest. In der Folgezeit kam Köln selten richtig gefährlich vors Hoffenheimer Tor und wenn es doch einmal zu einem Torabschluss reichte, war Kober zur Stelle. Stattdessen häuften sich die Möglichkeiten der aufopferungsvoll kämpfenden Kraichgauerinnen, die einer erneuten Führung plötzlich sehr nahe kamen. Ein Schuss von Susanne Hartel verfehlte nur um Zentimeter das Tor. Die eingewechselte Yesim Demirel kam ebenfalls zum Abschluss, das Leder ging jedoch knapp drüber, ebenso erging es Theresa Betz wenig später, die die letzte Chance der Hoffenheimerinnen vergab. Trainer Jürgen Ehrmann zeigte sich nach dem Spiel natürlich zufrieden: „Natürlich hatten wir in der Anfangsphase Glück und können uns bei unserer Torhüterin bedanken. Die Mannschaft hat aber ins Spiel gefunden und alles gegeben."

Am kommenden Sonntag ist Hoffenheim beim 1. FCR Duisburg II zu Gast. Das Team vom Niederrhein unterlag am Sonntag beim SC Sand mit 1:0 und belegt derzeit mit sieben Zählern den 7. Tabellenplatz.

1899 Hoffenheim - 1. FC Köln 1:1 (1:0)
Hoffenheim: Kober, Breitner, Howard, Schneider, Pankratz, Stoller (72. Götz), Gramlich, Betz, Hafke (89. Rauschenberger), Fuchs, Hartel (77. Demirel)
Köln: Ernst, Schrum, Bender, Hanebeck, Hartmann (66. Defterli), Fuss, Zielinski (79. Kramer), Seuren, Tekkal, Rinast, Balzer.
Tore: 1:0 Hartel (36.), 1:1 Balzer (50.). Zuschauer: 750. Schiedsrichter: Appelmann (Alzey). Karten: Gelb für Balzer, Hanebeck.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben