Alle Ergebnisse
FRAUEN
13.07.2010

1899-Frauen in Vorbereitung gestartet – Erster Härtetest gegen Frankfurt

Die Frauen des Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim sind in die Vorbereitung auf die erste Zweitliga-Saison der Vereinsgeschichte gestartet. Trainer Jürgen Ehrmann durfte zum Aufgalopp am Mädchen- und Frauenförderzentrum in St. Leon-Rot gleich sechs Neuzugänge im Kader des Zweitliga-Aufsteigers begrüßen.

Susanne Hartel (SC Freiburg) kommt als U23-Nationalspielerin mit einer Menge Erstligaerfahrung im Gepäck in den Kraichgau. Für die Mannheimerin bedeutet der Schritt einen Wechsel in die Heimat und die Stürmerin kann zudem künftig Beruf und Leistungsfußball noch besser „unter einen Hut bringen". Die Medizinstudentin Theresa Betz kommt vom Zweitliga-Konkurrenten VfL Sindelfingen und wechselt nicht nur den Verein, sondern auch den Studienort von Tübingen nach Heidelberg. Die Führungsqualitäten die sie beim VfL als Mannschaftskapitän unter Beweis gestellt hat, möchte sie auch im Trikot der Blauen-Weißen zeigen. Einige ihrer Mitspielerinnen kennt die Bad Mergentheimerin noch aus ihrer Zeit bei den Juniorinnen von Klinge Seckach. Als dritter externer Neuzugang kommt Leonie Pankratz von Levante UD aus Spanien. Die Gießenerin hat ein Jahr Sprachaufenthalt in Valencia dazu genutzt, auch ihre fußballerischen Qualitäten weiter zu entwickeln. Bevor sie vor der Saison 2009/2010 in die erste spanische Liga wechselte, war die angehende Lehramtsstudentin für den 1. FFC Frankfurt in der zweiten Liga im Einsatz und trug siebenmal das Trikot der U17-Juniorinnen Nationalmannschaft des DFB.

Außerdem bekommen drei Spielerinnen aus dem erfolgreichen B-Juniorinnen-Kader ihre Chance sich zu beweisen. Dem Zweitligakader gehören künftig auch Tabea Rauschenberger, Selina Hünerfauth und Martina Tufekovic (Torhüterin) an. Das Trio konnte im Juni mit den U17-Juniorinnen die Deutsche Vizemeisterschaft erringen. Hoffenheim verlassen haben Torhüterin Laura Krieger und Romina Konrad, die es beide zum Mitaufsteiger nach Niederkirchen zog.

Ein prominentes Gesicht aus der Fußball-Bundesliga zeigt sich schon seit Mitte der vergangenen Saison für das Training der Torhüterinnen verantwortlich. Der ehemalige Torhüter des Karlsruher SC, Alexander Famulla übernahm den Posten des Torwart-Trainers gemeinsam mit Wilfried Klotz. Mit Claudia Guthier-Boeuf sieht man in den ersten Trainingstagen auch ein gänzlich neues Gesicht auf der Trainerseite. Die ehemalige Zweitligaspielerin des Karlsruher SC und Inhaberin der Trainer B-Lizenz wird künftig für die Oberliga-Mannschaft von 1899 Hoffenheim verantwortlich sein, ihr neues Team startet allerdings erst am 3. August in die Vorbereitung.

Das erste Highlight der Saison steht bereits vor der Tür. Im Rahmen des Anpfiff ins Leben Sommerfestes am Mädchen- und Frauenförderzentrum in St. Leon-Rot, trifft der Zweitliga-Aufsteiger am Samstag, den 24. Juli um 16 Uhr auf den siebenfachen Deutschen Meister und DFB-Pokalsieger, 1. FFC Frankfurt. Fünf Tage später macht sich der 1899-Tross schon traditionell in Richtung Österreich auf. In Tschaggungs im Vorarlberg wird das Team sicher wieder hervorragende Bedingungen vorfinden, um am 15. August erfolgreich in die neue Saison starten zu können. Eine Woche zuvor treten die Hoffenheimerinnen bereits im DFB-Pokal bei Alemannia Aachen an, wo man beim Regionalligisten den letzten Härtetest vor dem Rundenstart absolviert.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben