Alle Ergebnisse
U23
30.08.2009

U23 feiert dritten Sieg in Serie und rückt auf Rang drei vor

Mit einem 2:0 (1:0)-Erfolg gegen den Aufsteiger SV Bonlanden hat die U23 den dritten Dreier in Folge eingefahren und ist mittlerweile auf Rang drei vorgerückt. Die Tore für die in allen Belangen überlegene Mannschaft von Trainer Markus Gisdol erzielten Kai Herdling (4.) und Andreas Ludwig (82.).

Die Hoffenheimer legten los wie die Feuerwehr. Schon nach drei Minuten leitete Pascal Groß eine gefährliche Situation ein, die er nach schöner Stafette selbst abschloss. Bonlandens Keeper Christian Landenberger reagierte jedoch hervorragend und klärte zur Ecke (3.). Die brachte wiederum Groß derart scharf in den Fünfmeterraum, dass der SVB die Kugel nicht klären und Kai Herdling so zum 1:0 abstauben konnte (4.). Vom Kapitän ging auch die nächste starke Aktion aus, als er an der Grundlinie auf engstem Raum zwei Gegenspieler stehen ließ und flach in die Mitte passte - doch der Ball trudelte an der Torlinie entlang, ohne einen Vollstrecker zu finden (9.).

Die Hoffenheimer, für die Christoph Hemlein erstmals in dieser Saison von Beginn an stürmte, gaben in der Folge klar den Ton an. Bei Herdlings Freistoß aus 25 Metern in halblinker Position wurde den Zuschauern erst durch den ausbleibenden Jubel auf dem Platz klar, dass die Kugel nur im Außennetz zappelte (31.). Ansonsten war die erste Hälfte jedoch arm an Höhepunkten, 1899-Schlussmann Jens Grahl musste gegen das Tabellenschlusslicht nur routinemäßig eingreifen.

Nach dem Wechsel berannten die Hoffenheimer weiter das Gehäuse der Gäste, ließen aber die letzte Konsequenz im Abschluss vermissen. Dominik Kaiser scheiterte an Landenberger (49.) und Adam Jabiri, von Hemlein schön auf die Reise geschickt, legte sich den Ball zu weit vor, als er den SVB-Keeper im Eins-gegen-Eins ausspielte (52.). Nur eine Minute später strich Hemleins Flugkopfball Zentimeter am Pfosten vorbei. Und so blieb die einseitige Partie spannend. Als Bernd Eckhardt plötzlich über links durchbrach und Steffen Adam seine Hereingabe nur knapp neben das Gehäuse setzte, hätte durchaus der - wenn auch unverdiente - Ausgleich fallen können (60.).

Bis zur Entscheidung sollte es noch bis zur 81. Minuten dauern. Der eingewechselte Andreas Ludwig verwandelte trocken aus halblinks zum 2:0. Auf der anderen Seite durfte sich Jens Grahl nach einem schönen Freistoß von Dominic Küz noch einmal auszeichnen, aber der Sack war zu diesem Zeitpunkt bereits dazu. Yannic Buchwald, Sohn des ehemaligen Nationalspielers und interessierten Beobachters Guido Buchwald, sah in der Nachspielzeit nach einem Foul an Tabe Nyenty noch die Rote Karte.

„Es war ein Arbeitssieg", sagte Gisdol nach der Partie. „Der Gegner stand gut und wir haben nicht schlecht gespielt. Allerdings hätten wir uns früher mit dem 2:0 belohnen müssen." Am Mittwoch um 19 Uhr kommt bereits der nächste Aufsteiger ins Dietmar-Hopp-Stadion. „Unsere volle Konzentration gilt nun dem FC Denzlingen. Das wird auch nicht einfach. Die spielen oben mit und haben schon zwölf Tore erzielt."

1899 Hoffenheim - SV Bonlanden 2:0 (1:0)
Hoffenheim: Grahl - Schlottner, Conrad, Alex, Kienast (28. Neumann) - Groß, Rosen, Kaiser (63. Ludwig) - Herdling - Hemlein (83. Nyenty), Jabiri.
Bonlanden: Landenberger - Liebenstein, F. Lapeschi, Greif, Lasić - Kemmler (81. Küz), Adam, Buchwald, Yilmaz - Eckhardt (72. Scaglione), Schwarz (65. Siekermann).
Tore: 1:0 Herdling (4.), 2:0 Ludwig (82.). Zuschauer: 150. Schiedsrichter: Zorn (Freiburg). Karten: Rot für Buchwald (88.).

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben