Alle Ergebnisse
AKADEMIE
11.10.2009

U17 bringt Punkt aus Nürnberg mit

Die U17 hat am vorgezogenen 11. Spieltag der Bundesliga Süd/Südwest beim 1.FC Nürnberg 1:1 (1:0) gespielt. Dabei musste das Team von Trainer Tayfun Korkut über eine halbe Stunde in Unterzahl den Punkt verteidigen.

Marius Diebold brachte die Hoffenheimer mit einem satten Distanzschuss schon nach vier Minuten in Führung, nachdem er zuvor noch einen Gegenspieler ausgetanzt hatte. In der Folgezeit schenkten sich beide Teams nichts, der Unparteiische zeigte in den ersten 40 Minuten gleich drei Hoffenheimern den gelben Karton. „Es war ein typisches Auswärtsspiel, Nürnberg operierte fast nur mit langen Bällen", konstatierte Korkut, der im zweiten Abschnitt taktisch umstellen musste, als Marcel Seegert nach einem Handspiel im Strafraum vorzeitig unter die Dusche geschickt wurde. Sebastian Gärtner verwandelte den fälligen Strafstoß zum 1:1 (51.). In Unterzahl ging es für die Korkut-Truppe nur noch darum, gegen nun stärker werdende Nürnberger das Unentschieden zu verteidigen.

„Mit zehn Mann war es nicht ganz so einfach, zumal der Schiedsrichter jedes Foul von uns mit einer Gelben Karte ahndete", sagte der Trainer, der am Ende mit dem Punkt gut leben konnte. „Meine Jungs haben das bravourös über die Runden gebracht und verdient einen Zähler entführt." In der hektischen Schlussphase musste Korkut noch eine Schrecksekunde überstehen, doch der kurz zuvor eingewechselte Nico Walter grätschte bei seinem ersten Saisoneinsatz im letzten Moment in einen Schuss. Durch das 1:1 fiel 1899 Hoffenheim auf den vierten Platz zurück, hält aber Tuchfühlung zum Tabellenzweiten SSV Ulm 1846, der zwei Zähler mehr auf der Habenseite hat.

Am kommenden Samstag tritt die U17 zum Topspiel beim Tabellenführer Eintracht Frankfurt an. Vor wenigen Wochen trennten sich beide Teams in Zuzenhausen mit 0:0, die Hessen „warten" nach acht Spielen immer noch auf ihr erstes Gegentor.

1.FC Nürnberg - 1899 Hoffenheim 1:1 (0:1)
Nürnberg: Rachner - Abadjiew, Esparza, Kotz, Gärtner, Mendler, Kracun, Palpanis, Dobros, Holzweißig, Heim (68. C. Schneider).
Hoffenheim: Penz - Yıldırım, Ehmann, M. Seegert, Kostić (78. Walter), Hirsch, Kolasinac, (63. Müller), Diebold, Thiesen, Jedrzejczyk (58. Kalinovski), Bozić.
Tore: 0:1 Diebold (4.), 1:1 Gärtner (51. Handelfmeter). Zuschauer: 100. Schiedsrichter: Prager (Merkendorf). Karten: Gelb für Mendler / Kostić, Ehmann, Diebold, Kolasinac, Jedrzejczyk; Rot für Seegert (51. wegen Handspiels).

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben