Alle Ergebnisse
AKADEMIE
14.09.2009

Siege für U16 und U15, U18 verliert

Die U15 hat zum Saisonauftakt das Derby beim Karlsruher SC mit 2:1 gewonnen. Auch die U16 startete mit einem 7:0 beim TSV Reichenbach erfolgreich in die neue Runde. Für die U18 gab es hingegen beim 0:3 beim VfL Nagold nichts zu erben.

VfL Nagold - 1899 Hoffenheim U18 3:0 (2:0)

Am dritten Spieltag der Oberliga Baden-Württemberg unterlag das Team von Trainer Meik Spieler verdient. „Wir haben nie zu unserem Spiel gefunden und vieles vermissen lassen. Der VfL hat es uns vorgemacht, wie man in die Zweikämpfe geht und zweite Bälle im Mittelfeld erobert", so der Trainer. Manuel Zug erzielte mit einem strammen Schuss aus 22 Metern die Führung für die Platzherren (18.), die Michael Nebert auf Zugs Zuspiel noch vor der Pause ausbaute (33.). In der Halbzeit nahm Spieler einige Änderungen vor, die allerdings nicht fruchteten. „Wir hätten stundenlang weiterspielen können und hätten kein Tor erzielt", knirschte der Coach. „Uns hat einfach die Durchschlagskraft gefehlt." Nicht so dem VfL, der in der 61. Minute für die endgültige Entscheidung sorgte, als Nebert - wiederum nach Vorarbeit von Zug - alleine vor 1899-Keeper Fabian Veit auftauchte und zum 3:0-Endstand einnetzte. Als die Partie gelaufen war, hatten auch die Hoffenheimer ihre Möglichkeiten, nutzten diese aber nicht. „So gut unsere ersten beiden Spiele auch waren, so sehr haben wir nun erkennen müssen, dass es in der Oberliga in punkto Zweikampverhalten anders zur Sache geht. Hier müssen wir dringend eine Schippe drauflegen, um einen gesicherten Mittelfeldplatz zu erreichen", analysierte Spieler.

TSV Reichenbach - 1899 Hoffenheim U16 0:7 (0:3)

Mit einem auch in der Höhe verdienten Pflichtsieg startete das Team von Trainer Xaver Zembrod in die Verbandsliga-Saison 2009/10. Die Tore in einer einseitigen Partie erzielten Kenan Karaman (3), Nico Seegert (2), Nico Bergold sowie David Etzold. Die U16 hat somit bereits die Tabellenführung übernommen und will diese am kommenden Wochenende gegen Germania Brötzingen, die den TSV Assamstadt mit 3:0 bezwang, verteidigen.

Karlsruher SC - 1899 Hoffenheim U15 1:2 (1:1)

Gelungener Auftakt für die U15 und ihren neuen Trainer Frank Fröhling: Auf dem neuen Kunstrasenplatz neben dem Wildparkstadion gewannen die Hoffenheimer das Derby beim KSC mit 2:1. In den ersten 20 Minuten waren die Platzherren körperlich und läuferisch überlegen und gingen durch Ernesto de Santis 1:0 in Führung (19.). Doch der Rückstand brachte die Hoffenheimer nicht aus dem Konzept. Marko Marković besorgte nur kurze Zeit später mit einem direkt verwandelten Freistoß den Ausgleich (25.). In der Folge war 1899 die spielerisch bessere Mannschaft und überzeugte vor allem im Spiel gegen den Ball. „Zur Halbzeit hätten wir eigentlich schon führen müssen", trauerte Fröhling guten Torchancen von Yanick Haag und Lukas Göttmann nach. Nach dem Wechsel gaben die Hoffenheimer weiterhin den Ton an, der Siegtreffer fiel schließlich nach einem Schnitzer der KSC-Abwehr, als Yanick Haag nur noch ins leere Tor einschieben musste (47.). „Aufgrund der klareren Möglichkeiten gehen die drei Punkte in Ordnung. Der Sieg hätte sogar höher ausfallen können", so Fröhling. Am kommenden Wochenende erwartet sein Team nun den SSV Ulm 1846, der mit einem 4:0-Erfolg gegen den SSV Reutlingen in die Runde gestartet ist. „Ich hoffe, dass meine Jungs viel Motivation und Selbstvertrauen aus dem Derby-Sieg ziehen."

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben