Alle Ergebnisse
ALLGEMEIN
15.12.2009

Mitgliederversammlung: Peter Hofmann als erster Vorsitzender wiedergewählt

Rund 250 Mitglieder des TSG 1899 Hoffenheim e.V., darunter 172 stimmberechtigte und zahlreiche Medienvertreter, sind am Montagabend der Einladung zur Jahreshauptversammlung in der Hoffenheimer Gemeindehalle gefolgt. Auf der Tagesordnung standen unter anderem die Neuwahlen des ersten und dritten Vorstands. Peter Hofmann wurde als erster Vorsitzender einstimmig wiedergewählt, neuer dritter Vorsitzender ist Frank Engelhardt.

Die Versammlung begann mit der Begrüßung und dem Bericht Peter Hofmanns, ehe Georg Kulicke im Kassenbericht die Zahlen des Geschäftsjahres 2007/08 präsentierte. Die weiteren Berichte zum Vereinsgeschehen leitete Mäzen Dietmar Hopp ein, der über seine Jugendförderung in der Metropolregion referierte, es folgten weitere Berichte der jeweiligen Abteilungsleiter Ariane Weber (Turnen), Ralf Zwanziger (Frauen-Fußball), René Ottinger (Jugend-Fußball), Rüdiger Heier (Alte Herren Mannschaft) und Ernst Tanner (Nachwuchsleistungszentrum). Tanner wurde zudem zum neuen Abteilungsleiter Fußball gewählt und löst in dieser Funktion Peter Hofmann ab, der das Amt kommissarisch bekleidet hatte.

Zuvor wurde Hofmann als erster Vorsitzender des TSG 1899 Hoffenheim e.V. einstimmig wiedergewählt. Die Position des zweiten Vorstands Kristian Baumgärtner stand am Montagabend nicht zur Wiederwahl, als Gegenkandidat zum bisherigen dritten Vorsitzenden Anton Nagl ließ sich Frank Engelhardt aufstellen und löste Anton Nagl nach einer geheimen Wahl als dritten Vorsitzenden ab. Engelhardt ist seit 33 Jahren aktives Vereinsmitglied und hat von der Jugend über die zweite und erste Mannschaft bis hin zu den Alten Herren alle Teams durchlaufen. Der 40-Jährige, der verheiratet ist, zwei Kinder hat und in Hoffenheim wohnt, trainiert die C2-Mädchen der TSG 1899 Hoffenheim. Während Ariane Weber als Abteilungsleiterin Turnen bestätigt wurde, verzichtete Schriftführer Theo Berberig auf seine Wiederwahl. An seine Stelle tritt Christiane Rienesl.

Im Anschluss an die Neuwahlen präsentierte Steuerberater Berthold Wipfler Vorschläge zu einer Satzungsänderung für drei Paragraphen, die einstimmig verabschiedet wurden. Beim Tagesordnungspunkt „Verschiedenes" standen Peter Hofmann und Jochen A. Rotthaus, Geschäftsführer der Spielbetriebs GmbH, den zahlreichen Fragen der Mitglieder - unter anderem zu den Themen Dauerkarten oder Mitglieder-Stimmrecht - Rede und Antwort.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben