Alle Ergebnisse
AKADEMIE
19.10.2009

Junioren-Zusammenfassung: Pascal Feil trifft vier Mal für die U15 / Dienstag-Spiel gegen Kickers erneut abgesagt

Die U18 kann in Freiburg nicht gewinnen. Nach der 3:4-Niederlage beim Sportclub II verlor der A-Junioren-Oberligist nun auch bei den Sportfreunden Eintracht mit 1:2. Weiterhin ungeschlagen ist die U15, deren für Dienstagabend angesetztes Nachholspiel gegen die Stuttgarter Kickers erneut abgesagt werden musste. Die U16 entschied das Verbandsliga-Spitzenspiel gegen den VfR Pforzheim klar für sich.

SF Eintracht Freiburg - 1899 Hoffenheim U18 2:1 (0:0)

Für die Spieler-Truppe gibt es im Breisgau nichts zu holen. Am Sonntag kassierte die U18 bei den Sportfreunden Eintracht die zweite Niederlage auf Freiburger Boden.
Das Oberliga-Spiel begann schleppend, auch weil die Kraichgauer mit zu vielen langen Bällen agierten, die auf dem nassen Rasenplatz keinen Empfänger fanden, und weil zu wenig Bewegung im Spiel war. Die erste Chance hatten die Gastgeber, als nach einem Querschläger in der Hoffenheimer Abwehr gleich zwei Mann frei vorm Tor auftauchten, den Ball allerdings übers Tor köpften. Die Spieler-Schützlinge hatten ihre erste Chance dann durch Dennis Bauer, dessen Linksschuss aus elf Metern noch abgefälscht wurde und nur knapp am Tor vorbeitrudelte. Wenig später tauchte dann Daniel Beer aus spitzem Winkel frei vor dem Gehäuse der Platzherren auf, konnte den Ball allerdings nicht unterbringen, sodass die Kugel direkt vor das Freiburger Tor abprallte, wo Dennis Bauer nur knapp mit der Brust vorbeischrammte.

In der zweiten Hälfte schien es dann besser zu laufen, als Kerim Agaç einen seitlichen Freistoß in das lange Eck verlängerte und den Führungstreffer für 1899 erzielte. Anschließend schienen die Hoffenheimer das Spiel im Griff zu haben und hatten weitere Chancen durch Christian Grassel und Yannick Titzmann, dessen Schuss von einem gegnerischen Spieler von der Linie geklärt wurde. In einer turbulenten Schlussphase erzielten die Breisgauer wenige Minuten vor Ende der Partie nach einem unnötigen Freistoß von der Mittellinie den Ausgleich. Wenige Sekunden später ergab sich exakt dasselbe Bild, woraus die Sportfreunde mit dem Schlusspfiff den Siegtreffer erzielten.
Alles in allem war es ein schwaches Spiel der Hoffenheimer, das sie mit etwas mehr Cleverness und dem gewissen Quäntchen Glück auch hätten gewinnen können. Durch die Schwäche bei gegnerischen Standards verpasste die U18 eine große Chance, sich in den oberen Regionen der Tabelle festzusetzen.

1899 Hoffenheim U16 - VfR Pforzheim 4:0 (0:0)

Im ersten Abschnitt des Verbandsliga-Spitzenspiels hielten die Pforzheimer gut dagegen und igelten sich nicht wie die bisherigen Gegner der U16 hinten ein. Daraus ergab sich ein munteres Spiel, das aber im ersten Durchgang auf beiden Seiten ohne nennenswerte Torchancen blieb. In der zweiten Halbzeit nahm die Truppe von Trainer Xaver Zembrod dann aber das Heft in die Hand, war läuferisch und spielerisch die klar bessere Mannschaft und gewann auch in der Höhe verdient. Die Tore markierten Yannick Thermann, Nico Charrier, David Etzold und Kenan Karaman.

TSG Balingen - 1899 Hoffenheim U15 0:5 (0:2)

Dank eines souveränen Auftritts im Balinger Dauerregen erkämpfte sich das Team der Trainer Frank Fröhling und Jens Schuster - mit einem Spiel in der Hinterhand - den zweiten Platz zurück. Auf dem schnellen Kunstrasenplatz schossen Marko Marković (7.) und Pascal Feil (19.) die 2:0-Pausenführung heraus, ehe nach dem Wechsel wiederum Feil mit einem lupenreinen Hattrick (40., 52. und 55.) den 5:0-Endstand besorgte. Fröhling brachte mehrere Spieler zum Einsatz, die ansonsten weniger zum Zug kommen, und lobte: „Die Jungs haben sich super integriert und ihre Sache sehr ordentlich gemacht."
Die für den morgigen Dienstag angesetzte Nachholpartie gegen die Stuttgarter Kickers wurde aufgrund mehrerer Nachnominierungen von Hoffenheimer Spielern zu BFV-Lehrgängen erneut abgesagt. Ein neuer Termin steht noch nicht fest. Stattdessen bestreitet die U15 am Samstag um 10:30 Uhr beim FC Zuzenhausen ein Freundschaftsspiel gegen den Ludwigshafener SC.

SG Steinsfurt/Rohrbach - 1899 Hoffenheim U13 0:6

Durch den 6:0-Erfolg in Steinsfurt verteidigte die U13 ihre weiße Weste (54:0 Tore) und ihre souveräne Tabellenführung in der C-Junioren-Kreisliga. Die Treffer erzielten Tim Schwara per Elfmeter sowie Nikolaij Neuberger, Philipp Ochs (2) und Pascal Nufer (2).

1899 Hoffenheim U12 - VfB Bad Rappenau 1:1

Im Spitzenspiel der D-Junioren-Liga-Nord kam die U12 gegen den direkten Verfolger nicht über ein 1:1 hinaus. Nur Meris Skenderović konnte eine der vielen Hoffenheimer Möglichkeiten mit einem schönen Kopfballtor nutzen. Kurz vor Schluss glich der VfB nach einem Eckball zum 1:1 aus.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben