Alle Ergebnisse
PROFIS
29.08.2009

Hoffenheim holt in Hannover den ersten Dreier dieser Saison

1899 Hoffenheim gewinnt hier in Hannover äußerst glücklich mit 1:0 in einer insgesamt schwachen Partie. Hannover bestimmte in Halbzeit eins das Spielgeschehen klar und konnte sich gute Chancen herausspielen. Lediglich die letzte Konsequenz vor dem Tor verhinderte hierbei einen Hoffenheimer Rückstand. Das Tor durch Carlos Eduardo in der 40. Spielminute fiel deshalb überraschend. Auch nach der Halbzeit konnte die Partie nicht an Qualität gewinnen. Hannover stellte seine Offensivbemühungen nahezu ein und Hoffenheim kam nur vereinzelt in den Hannoveraner Strafraum. Tormöglichkeiten waren aber auf beiden Seiten Mangelware und die Zuschauer erlebten eine ereignisarme zweite Halbzeit. Am Ende zählt für 1899 der wichtige erste Dreier der Saison.

Stimmen zum Spiel:

Ralf Rangnick: Es war der glücklichste Sieg den ich hier in Hannover feiere. Wir haben in der ersten Halbzeit alles vermissen lassen. Wenn wir zu diesem Zeitpunkt mit zwei oder drei Toren hinten gelegen wären, hätten wir uns nicht beschweren dürfen. Die zweite Halbzeit war besser, zumindest was das Spiel gegen den Ball betrifft. Bei eigenem Ballbesitz muss man vieles besser machen. Wir haben Luft nach oben. Das wollen wir in den nächsten Spielen zeigen. In der Halbzeit gab es sicherlich einige klare Worte. Einige Spieler haben aus unterschiedlichen Gründen noch nicht die Verfassung von letzter Saison.

Andreas Bergmann: Es war eine tolle erste Halbzeit meiner Mannschaft. Mit viel Leidenschaft und guten Torsituationen. Wir hatten klar Tormöglichkeiten und hätten in Führung gehen müssen. Hoffenheim hat dann den Fehler brutal ausgenutzt. In der zweiten Halbzeit waren wir nicht mehr ganz so zwingend. Wir haben dann am Ende zuviel mit langen Bällen gespielt. Die Leistung der Mannschaft war aber gut. Ich hätte auch Lust gegen Dortmund auf der Bank zu sitzen.

Hanno Balitsch: Wir haben heute unsere beste Saisonleistung geboten. In den ersten 40 Minuten haben wir gegen eine sehr gute Hoffenheimer Mannschaft dagegen gehalten. Vor dem Tor waren wir aber einfach zu unentschlossen.

Christian Schulz: Ich bin beim Tor behindert worden. Wir haben heute deutlich mehr Struktur im Spiel gezeigt und gut gegen den Ball gearbeitet. Es war eine schwache Chancenverwertung.

Timo Hildebrand: Wir haben Hannover aufspielen lassen und waren nicht wach. Wir haben die Zweikämpfe da nicht angenommen. Das Tor kam aus dem Nichts. In der zweiten Hälfte haben wir dann nichts mehr anbrennen lassen und haben endlich unseren ersten Dreier.

Didier Ya Konan: Wir müssen heute einfach einige Tore erzielen. Wir haben uns das Leben selbst schwer gemacht.

Andreas Ibertsberger: Es war ein glücklicher Sieg da wir heute nicht gut gespielt haben. Wir haben in der zweiten Hälfte besser gespielt und die Führung über die Zeit gebracht.

Sejad Salihovic: Wir wussten dass es heute schwer wird. Wir sind froh über die 3 Punkte. In der zweiten Hälfte haben wir dafür hart gearbeitet.

Martin Kind: Es war eine gute erste Halbzeit mit zu vielen vergebenen Chancen. Wir haben die Punkte fahrlässig vergeben.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben